yes, therapy helps!
100 Phrasen berühmter Bücher und Schriftsteller (unerlässlich)

100 Phrasen berühmter Bücher und Schriftsteller (unerlässlich)

Dezember 5, 2021

Im Laufe der Geschichte wurden literarische Werke geschrieben, die Sätze zur Umrahmung hinterließen, d. H. Sätze aus Büchern, die von großen Autoren geschrieben wurden und die zur Erinnerung geblieben sind.

Einige sprechen von Liebe, andere sind reflektierende Phrasen und andere motivierende Phrasen . Was diese Sätze gemeinsam haben, ist, dass sie ein tiefes und sicheres Gefühl haben, das zum Nachdenken anregt. Deshalb haben wir uns in diesem Artikel entschieden, die besten Buchphrasen zu sammeln.

Wenn Sie ein Liebhaber des Lesens sind, laden wir Sie zuerst ein, die folgenden Artikel zu lesen:

  • Die 50 empfohlenen Bücher, die Sie Ihr Leben lang lesen sollten
  • Die 25 besten Bücher der Psychologie, die Sie nicht verpassen dürfen
  • Die 10 besten Bücher zur Selbsthilfe und Selbstverbesserung
  • Die 8 Bücher der Pädagogischen Psychologie sind für Väter und Mütter am nützlichsten

Die besten Buchphrasen

Hier präsentieren wir die besten Sätze von Büchern , die Reflexionen, Meinungen und wesentliche Erfahrungen widerspiegeln. Lass uns anfangen


1. Das Mysterium des Lebens ist kein zu lösendes Problem, sondern eine erlebbare Realität (Duna, Frank Herbert)

Die Bedeutung der Erfahrung macht uns wirklich lebendig. Nur in diesem können wir das Geheimnis des Lebens kennenlernen .

2. Alleinsein hat nichts mit der Anzahl der Menschen zu tun (Revolutionary Road, Richard Yates)

Einsamkeit ist ein Gefühl, das normalerweise mit einer enormen Traurigkeit verbunden ist. Sie können viele Menschen um sich haben, fühlen sich aber unglaublich einsam.

3. Sei ein Mann oder mehr als ein Mann. Sei fest mit deinem Zweck und fest wie ein Stein (Frankenstein, Mary Shelley)

Sie müssen weitermachen und Ihre Wünsche nicht hinter sich lassen . Nur dann wirst du dich weiterhin lebendig fühlen.


4. Der schwache Mann wird stark, wenn er nichts hat, denn nur dann kann er den Wahnsinn der Verzweiflung verspüren (Die weiße Kompanie Arthur Conan Doyle)

In den schlimmsten Momenten können wir mehr denn je wachsen. Du musst vom Bösen lernen

5. Wenn Sie nach Perfektion suchen, werden Sie nie glücklich sein (Anna Karenina, Leo Tolstoy)

Perfektionisten sind unglaublich unglücklich.

  • Wenn Sie mehr über Perfektionismus erfahren möchten, besuchen Sie unseren Artikel: Perfektionistpersönlichkeit: die Nachteile des Perfektionismus

6. Während das Herz schlägt, solange Körper und Seele noch zusammen sind, kann ich nicht zugeben, dass eine mit Willen begabte Kreatur die Hoffnung im Leben verlieren muss (Reise zum Mittelpunkt der Erde, Jules Verne)

Ein großartiger Satz, der von Jules Verne in seiner bekanntesten Arbeit.

7. Ich kann noch nicht sterben, Doktor. Noch nicht Ich habe Dinge zu tun. Schließlich werde ich ein ganzes Leben haben, in dem ich sterben kann (The Angel Game, Carlos Ruiz Zafón)

Die Kraft der Hoffnung hält uns am Leben in den zartesten Momenten.


8. Ich habe Hoffnung oder lebe ich nicht (Doctor Moreau's Island, H.G. Wells)

Wie im vorigen Punkt Ohne Hoffnung haben wir nichts mehr .

9. Ich nenne die Menschen "reich", wenn sie die Bedürfnisse ihrer Phantasie erfüllen können (Das Porträt einer Dame, Henry James)

Ein Gebet aus Henry James das spricht über das Denken reicher Leute.

10. Die Sonne ist schwach, wenn sie zuerst aufsteigt, und gewinnt im Laufe des Tages an Stärke und Mut (Old Curiosity Shop, Charles Dickens)

Einige schöne Worte dazu Sie drücken die Größe der Sonne aus, den Stern, der uns Licht und Wärme gibt .

11. In den Nächten des Dezembers, wenn das Thermometer bei Null ist, wenn wir am meisten an die Sonne denken (Los miserables, Victor Hugo)

Dieser Satz erinnert uns daran, dass wir etwas haben, wenn wir es nicht wertschätzen Wenn wir es verlieren, vermissen wir es

12. Jedes Buch, jeder Band, den Sie hier sehen, hat eine Seele. Die Seele der Person, die sie geschrieben hat und von denen, die sie gelesen haben, hat davon gelebt und davon geträumt. Jedes Mal, wenn ein Buch den Besitzer wechselt, wenn jemand seine Augen auf die Seiten senkt, wächst und stärkt sich sein Geist (Der Schatten des Windes, Carlos Ruiz Zafón)

Carlos Ruiz Zafón , einer der großen spanischen Schriftsteller, erzählt uns die Unermesslichkeit von Büchern und wie leidenschaftliche Schriftsteller sind, wenn sie ihren Geschichten Leben einhauchen.

13. Mein Rat ist: Mach niemals das, was du heute tun kannst. Aufschub ist der Dieb der Zeit (David Copperfield, Charles Dickens)

Charles Dickens Es sagt uns, dass wir keine Zauderer sein sollten.

  • Möchten Sie wissen, was Verschleppung oder "Ich mache morgen" -syndrom ist? Um alle Informationen zu erhalten, klicken Sie hier

14. Kampf bis zum letzten Atemzug (Henry VI, William Shakespeare)

William Shakespeare , der bekannte Dramatiker, Dichter und englische Schauspieler, gibt uns eine sehr motivierende Phrase.

15. Das zu bekommen, was du willst, ist so schwierig wie das, was du willst. Denn dann müssen Sie herausfinden, was Sie damit anfangen sollen, anstatt herauszufinden, was Sie ohne es tun sollen. (Das Reich der Möglichkeit, David Levithan)

David Levithan Es drückt aus, dass Menschen nicht konform sind. Wenn wir bekommen, was wir wollen, wollen wir mehr.

16. Hör auf, dir Sorgen zu machen, älter zu werden, und denk darüber nach, erwachsen zu werden (Das sterbende Tier, Philip Roth)

Um glücklich zu sein, muss man darüber nachdenken, weiter zu wachsen und man muss sich weiter entwickeln.

17. Erstellen Sie ein Parfüm, das nicht nur menschlich, sondern übermenschlich ist. Ein Engelsgeruch, der so unbeschreiblich gut und kraftvoll ist, dass jeder, der ihn riecht, gebannt sein würde und keine andere Wahl hätte, als die Person zu lieben, die ihn trug, das heißt, ihn, Grenouille, von ganzem Herzen zu lieben (Parfüm, Patrick Süskind)

Eine romantische Phrase, die in "El Perfume" ausgesprochen wurde, eine Arbeit von Patrick Süskind .

18. Wie wunderbar ist es, dass niemand einen Moment warten muss, bevor er die Welt verbessern kann! (Das Tagebuch von Anne Frank, Anne Frank)

Ana Frank Er war eines der bekanntesten Opfer des Holocaust der Nazis. In seinem Tagebuch schrieb er diesen schönen Gedanken.

19. Sie glauben, Sie kennen alle Ihre Möglichkeiten. Dann kommen andere Leute in dein Leben und plötzlich gibt es viele mehr (The Reich der Möglichkeit, David Levithan)

Die Möglichkeiten werden größer, wenn wir neue Leute kennenlernen. Das Wichtigste ist, in Bewegung zu sein. So kommen die Dinge.

20. Es gibt nichts auf der Welt, weder Mensch noch Teufel noch irgendetwas, das für mich so verdächtig ist wie Liebe, weil es die Seele mehr als alles andere durchdringt. Nichts muss das Herz mehr beschäftigen und binden als die Liebe. Deshalb sinkt die Seele, wenn sie keine Waffen hat, um sich selbst zu regieren, in die tiefsten Ruinen (Der Name der Rose, Umberto Eco)

Diese Bestätigung von Umberto Eco Es verweist darauf, wie die Liebe uns überschwemmt und wie der Mangel an Liebe uns im Leben töten kann.

21. Wer auch immer du bist, was auch immer du tust, wenn du fest etwas willst, weil dieses Verlangen in der Seele des Universums geboren wurde. Es ist deine Mission auf Erden (Der Alchemist, Paulo Coelho)

Paulo Coelho Er erklärt, wenn wir eine Leidenschaft im Leben haben, müssen wir dafür kämpfen.

22. Plötzlich rutschte er den Korridor entlang, und als er an mir vorbeiging, blieben seine erstaunlichen Goldschüler für einen Moment in meinem stehen. Ich hätte ein wenig sterben sollen. Ich konnte nicht atmen und mein Puls hörte auf (Das Haus der Geister, Isabel Allende)

Ein Satz aus dem Buch "Das Haus der Geister", in dem Es handelt sich um eine Liebesbeziehung, die in der ersten Person gelebt wurde .

Eine dieser Situationen, in der wir jemanden treffen, der uns sehr anzieht. Die Zeit hält an zu stoppen. Der Mensch geht viel weiter, um das zu vermeiden, vor dem er Angst hat, als das zu erreichen, was er sich wünscht (The Da Vinci Code, Dan Brown)

Negative Situationen können positiv sein, um zu wachsen und sich als Menschen entwickeln.

24. Unser Leben wird von Möglichkeiten bestimmt, auch von denen, die wir verlieren (Der merkwürdige Fall von Benjamin Button, F. Scott Fitzgerald)

Die Chancen, die wir verlieren, mögen oder nicht, sind auch Teil unseres Lebens und kennzeichnen uns.

25. Nicht alles, was aus Gold ist, glänzt, noch sind alle wandernden Menschen verloren (Der Herr der Ringe, J.R.R. Tolkien)

Ein Satz zum Nachdenken aus dem berühmten Werk: "Der Herr der Ringe".

26. Liebe und Verlangen sind zwei verschiedene Dinge. dass nicht alles, was geliebt wird, erwünscht ist, oder dass alles, was gewünscht wird, geliebt wird (Don Quijote de la Mancha, Miguel de Cervantes)

Miguel de Cervantes trennt was Liebe ist von dem, was Verlangen ist.

27. Wenn Sie sich getröstet haben, werden Sie froh sein, dass Sie mich getroffen haben (Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupèry)

Eine ironische Phrase, die auf einer der Seiten von "Der kleine Prinz" von Antoine Saint-Exupèry zu finden ist.

28. Es war die beste Zeit, es war die schlechteste Zeit, es war das Zeitalter der Weisheit, es war das Zeitalter der Torheit, es war die Zeit des Glaubens, es war die Zeit des Unglaubens, es war die Jahreszeit des Lichts Es war die Zeit der Dunkelheit, es war der Frühling der Hoffnung, es war der Winter der Verzweiflung (Geschichte der zwei Städte, Charles Dickens)

Dies ist ein Satz aus dem großen Text von Charles Dickens "Geschichte der Städte".

29. Und nachdem die schlechten Gerüche der Vergangenheit verschwunden waren, wollte ich sie jetzt mit Düften überfluten (Parfüm, Patrick Süskind)

Wenn Sie die schlechten Dinge, die Ihnen passiert sind, überwinden, erscheinen Ihnen die Zukunft und die Gegenwart weniger schlecht.

30. Es wird sehr schwierig für mich sein, alle zu rächen, die gerächt werden müssen, weil meine Rache nur ein weiterer Teil desselben unerbittlichen Ritus wäre (Das Haus der Geister, Isabel Allende)

Rache ist keine gute Option , so müssen Sie den Groll hinter sich lassen

  • Und wie geht es den Menschen? Sie können es in diesem Text wissen: Nachtragende Menschen: 10 Eigenschaften und Einstellungen, die sie charakterisieren

31. Ich weiß, wer ich heute Morgen war, als ich aufgestanden bin, aber ich glaube, ich musste seitdem mehrmals umziehen (Alice in Wonderland, Lewis Carroll)

Menschen können ihre Stimmung im Laufe des Tages ändern. Das ist normal

32. Ich bin kein Vogel und kein Netz erwischt mich. Ich bin ein freier Mensch mit einem unabhängigen Willen (Jane Eyre, Charlotte Bronte)

Die Menschen haben zumindest im Westen die große Tugend, sich für frei und unabhängig zu entscheiden. Charlotte Bronte .

33Das größte Abenteuer erwartet uns. Heute und morgen wurde noch nicht gesagt. Die Möglichkeiten, die Änderungen liegen ganz bei Ihnen. Die Form seines Lebens in seinen Händen ist zu brechen (The Hobbit, J.R.R. Tolkien)

Wir können zumindest weitgehend den Weg wählen, dem wir im Leben folgen wollen . Es liegt an uns, die angestrebten Ziele zu erreichen.

34. Ich habe das Gefühl, ich bewege mich vorwärts, während ich mich von etwas entferne, und alles ist möglich (American Psycho, Bret Easton Ellis)

Ein Satz, der im großen Roman von Bret Easton Ellis mit dem Titel "American Psycho".

35. Wenn Menschen andere nur ein bisschen lieben, können sie sehr glücklich sein (Germinal, Émile Zola)

Wie anders wäre die Welt, wenn sich die Menschen nur wenig um andere kümmern würden,

36. Man weiß nie, was für ein Unglück Sie vor dem schlechteren Glück gerettet haben (Es ist kein Land für alte Leute, Cormac Mccarthy.

Eine feine Ironie, die das zum Ausdruck bringt, Trotz Pech könnte es immer schlimmer kommen .

37. Ich arbeite nicht gern - niemand mag das -, aber ich mag das, was bei der Arbeit ist - die Gelegenheit, sich selbst zu finden. Ihre eigene Realität - für Sie, nicht für andere - was kein anderer Mann wissen kann (Das Herz der Dunkelheit, Joseph Conrad)

Die Arbeit kann viele Male schwer sein, aber Arbeit ist gleichbedeutend mit Gesundheit.

38. Alicia: Wie viel Zeit ist für immer? Weißes Kaninchen: Manchmal nur eine Sekunde (Alice im Wunderland, Lewis Carroll)

Ein Satz über die Zeit von Lewis Carroll das lädt zum Nachdenken ein.

39. Die schlimmste der Religion waren die religiösen Menschen (Der Hochzeitsplan, Jeffrey Eugenides)

Ein paar Worte von Jeffrey Eugenides die über das religiöse Thema sprechen.

40. Der Geist nimmt seinen eigenen Platz ein und kann an sich einen Himmel aus der Hölle und eine Hölle aus dem Himmel machen (Paradise lost, John Milton)

John Milton Es verweist darauf, dass unser Geist mächtig ist. Es sind nicht Ereignisse, die uns Leiden verursachen, sondern wie wir diese Ereignisse interpretieren.

41. Ammu sagte, die Menschen seien Gewohnheitstiere und es sei erstaunlich, an welche Dinge sie sich gewöhnen könnten (Der Gott der kleinen Dinge, Arundhati Roy)

Gewöhnung ist eine Art des Lernens, das beim Menschen sehr häufig vorkommt. Es ist Teil unserer Spezies.

42. Liebe die, die du liebst, solange du sie hast. Das ist alles was du tun kannst. Lass sie gehen, wenn du solltest. Wenn Sie wissen, wie man liebt, werden Sie niemals entkommen (Mein Name ist Erinnerung, Ann Brashares)

Sie müssen die Menschen lieben und respektieren, für die Sie eine besondere Zuneigung empfinden

43. Es gibt Menschen, die je mehr Sie für sie tun, desto weniger tun sie für sich selbst (Emma, ​​Jane Austen)

Wenn Sie viel für jemanden tun, gewöhnen Sie sich daran und werden Sie abhängig . Es ist ein Problem, das durch bestimmte Vorsichtsmaßnahmen verhindert werden kann.

44. Es gibt Bücher, deren Rücken und Cover bei weitem die beste Rolle spielen (Oliver Twist, Charles Dickes)

Nicht alle Bücher sind Meisterwerke . Und in der Tat, manche sogar, nicht ohne würdig oder zu lesen.

45. Die Welt war so jung, dass vielen Dingen ein Name fehlte, und um sie zu erwähnen, musste man sie mit dem Finger darauf hinweisen (Hundert Jahre Einsamkeit, Gabriel García Marquez)

Die Welt und speziell die Menschen haben sich im Laufe der Jahrhunderte entwickelt.

46. ​​Ältere Menschen können nie etwas alleine verstehen, und es ist sehr langweilig, dass Kinder immer wieder Erklärungen geben müssen (Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry)

Eine sarkastische Phrase, die in dem Buch von Antoine de Saint-Exupéry "Der kleine Prinz" zu finden ist.

47. Wenn Sie jemanden kritisieren möchten, denken Sie daran, dass nicht jeder die gleichen Möglichkeiten hatte wie Sie (The Great Gatsby, F. Scott Fitzgerald)

Kritik ist einfach, und Kritik stützt sich nicht immer. Daher müssen wir uns vor der Durchführung der Gründe klar sein.

  • In Verbindung stehender Artikel: "10 Spitzen, zum der Kritik besser zu passen"

48. Das Leben verändert sich schnell. Das Leben ändert sich sofort. Sie setzen sich zum Essen und das Leben, wie Sie wissen, endet (Das Jahr des magischen Denkens, Joan Didion)

Sie müssen das Leben voll ausnutzen, weil es sehr schnell geht . Du musst aufhören zu jammern und es genießen.

49. Wissen Sie, was passiert, wenn Sie Menschen verletzen? Sagte Ammu. Wenn Sie Menschen Schaden zufügen, fangen sie an, Sie weniger zu lieben. Das machen schlampige Worte. Sie lassen die Menschen dich weniger lieben (Der Gott der kleinen Dinge, Arundhati Roy)

Menschen, die dich lieben, müssen gepflegt werden . Wenn nicht, können wir ihnen schaden.

50. Wenn Sie Angst haben, aber Sie tun es trotzdem, ist das Tapferkeit (Coraline, Neil Gaiman)

Mut ist eine sehr positive Eigenschaft, die wir besitzen können und es hilft uns, große Hindernisse zu überwinden.

51. Du musst vorsichtig mit Büchern und deren Inhalt sein, da Worte die Kraft haben, uns zu verändern (The Mechanical Angel, Cassandra Clare)

Wörter können sehr mächtig sein und unsere Gedanken beeinflussen.

52. Freundschaft ist zweifellos der beste Balsam für die Schmerzen liebevoller Enttäuschung (Northanger Abbey, Jane Austen)

Dieser Satz bezieht sich auf einen anderen populären Satz, der besagt: "Wer hat einen Freund, hat einen Schatz".

53. Wir erzählen uns Geschichten zum Leben (The White Album, Joan Didion)

Joan Didion spricht von der Tatsache, dass wir doch alle die Geschichte unseres Lebens leben.

54. Bedeutungsloses Sprechen ist das einzige Privileg der Menschheit gegenüber anderen Organismen. Indem man Unsinn spricht, wenn man zur Wahrheit kommt. Ich spreche bedeutungslos, deshalb bin ich ein Mensch (Verbrechen und Strafe, Fjodor Dostojewski)

Der Große Dostojewski Es bleibt uns bei dieser Perle, darüber nachzudenken, wie wir aus unserem Leben einen Sinn machen können.

55. Sie können nicht zu den Menschen, die Sie lieben, nicht oft nein sagen. Das ist das Geheimnis. Und wenn Sie es tun, muss es wie ein "Ja" klingen oder Sie müssen "Nein" sagen (Der Pate, Mario Puzo)

Es ist schwer, jemanden zu lieben und das Wort "Nein" zu erwähnen. Manchmal ist es auch notwendig.

56. Andere schreiben aus dem Kopf, aber er schreibt aus dem Herzen, und das Herz versteht ihn immer (Die Legende von Sleepy Hollow und andere Geschichten, Washington Irving)

Von der Seele ist, wenn Sie die besten Geschichten schreiben, weil Sie Kreativität und authentische Emotionen entfesseln können.

57. Wenn Sie wissen wollen, wie ein Mann aussieht, schauen Sie, wie er seine Untergebenen behandelt, nicht seine Altersgenossen (Harry Potter und der Kelch, J.K. Rowlings Feuer).

Unser Verhalten spiegelt wider, wer wir sind. Sie sind das Spiegelbild unserer Gedanken.

58. Alle Endungen sind auch Anfänge. Wir wissen es gerade nicht (Die fünf Menschen, die Sie im Himmel treffen werden, Mitch Albom)

Wenn etwas vorbei ist, ist es eine Gelegenheit, etwas Neues zu beginnen . Eine weitere Gelegenheit, um glücklich zu sein.

59. Die Zauberstäbe sind so mächtig wie die Hexen, die sie benutzen. Einige Hexen rühmen sich gerne, dass sie größer und besser als andere Menschen sind (Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, J.K. Rowling)

Es ist nicht der Zauberstab, der Gutes oder Böses tut, sondern die Menschen, die ihn verwenden, entscheiden, was er damit anfangen soll.

60. Die Menschen finden es viel einfacher, anderen zu vergeben, weil sie Unrecht haben, als Recht zu haben (Der Halbblutprinz, J.K. Rowling)

Ein schöner Satz von J.K. Rowling wegen Vergebung. Ist es fällig oder nicht zu vergeben, wer uns verletzt hat? Kennen Sie die Antwort hier.

61. Hast du dich jemals verliebt? Ist das nicht schrecklich? Es macht dich so verletzlich. Öffne deine Brust und dein Herz und es bedeutet, dass jemand dich betreten und dich ungeschehen machen kann (The gevolent, Neil Gaiman)

Liebe zu schließen ist ein großes Leid und kann zu schweren emotionalen Problemen führen . Deshalb müssen wir uns öffnen und lieben.

62. Glück ist selbst in den dunkelsten Zeiten nur dann zu finden, wenn Sie daran denken, das Licht einzuschalten (The Prisoner of Askaban, J.K. Rowling)

Auch in schlechten Zeiten Sie müssen den Glücksschalter einschalten, um nicht im Leiden verankert zu sein .

63. Am Nachmittag besuchte er den Film "Der Herr der Ringe", den er vorher nicht gesehen hatte. Er dachte, dass Orks im Gegensatz zu Menschen einfache und unkomplizierte Kreaturen seien (Das Mädchen mit dem tätowierten Drachen, Stieg Larsson)

Der Mensch ist ein Experte in der Kunst, unser Leben zu komplizieren.

64. Es ist merkwürdig zu glauben, dass die Zeit schneller vergeht, wenn man befürchtet, dass etwas passieren wird und die Zeit langsamer werden soll (Harry Potter und der Feuerkelch, JK Rowling).

In den Sorgen nachstellen ist nichts Positives . Negatives Denken kann zudem dazu führen, dass die Prophezeiung als sich selbst erfüllende Prophezeiung gilt.

66. Ruhig, sehr gelassen zu reflektieren, ist besser als verzweifelte Entscheidungen zu treffen (The Metamorphosis, Franz Kafka)

Selbstreflexion ist der Schlüssel zum geistigen und emotionalen Wohlbefinden.

  • Deshalb laden wir Sie ein, den folgenden Artikel zu lesen: "Persönliche Entwicklung: 5 Gründe für Selbstreflexion"

67. Sie war so beeindruckt von ihrer enormen Tarabiscoteada-Nacktheit, dass sie den Drang verspürte, zurückzutreten (Einhundert Jahre Einsamkeit, Gabriel García Márquez)

Dies ist ein schöner Auszug aus dem Buch "Einhundert Jahre Einsamkeit" von Gabriel García Márquez .

68. Es ist besser, in den Himmel zu schauen, als dort zu leben (Frühstück mit Diamanten, Truman Capote)

Der Himmel soll es betrachten. Dort zu leben, würde bedeuten, dass unser Ende gekommen ist.

69. Trotz dir, mir und der Welt, die auseinander bricht, liebe ich dich (Vom Winde verweht, Margareth Mitchell)

Wenn die Liebe so intensiv ist, gibt es nichts, was Sie von dieser besonderen Person trennen kann.

70. Freude verursacht manchmal eine seltsame Wirkung; bedrückt das Herz fast so sehr wie den Schmerz (Der Graf von Monte Cristo, Alexandre Dumas)

Sicherlich dieser Satz aus dem Buch von Alexandre Dumas es wird dich zum Nachdenken und Nachdenken bringen.

71. In einer geraden Linie kann man nicht weit kommen (Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupèry)

Wenn wir wachsen wollen, müssen wir verschiedene Wege gehen. Verlassen Sie also die Komfortzone.

72. Was für ein Verräterischer Gedanke, dass eine Person mehr als eine Person ist (Paper Towns, John Green)

Du musst in diesem Leben demütig sein , weil nicht jeder die gleichen Möglichkeiten hat.

73. Jeder sollte gefragt werden, was in seiner Reichweite ist (Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupèry)

Sie müssen nicht hart mit Menschen sein . Sie können nicht mehr von jemandem erwarten, als Sie anbieten können.

74. Wenn eine Frau erneut heiratet, dann, weil sie ihren ersten Ehemann verabscheut. Wenn ein Mann wieder heiratet, liegt das daran, dass er seine erste Frau verehrte. Frauen versuchen ihr Glück; Männer riskieren ihre (Das Porträt von Dorian Gray, Oscar Wilde)

Ein ironisches Gebet Oscar Wilde das spricht von dem Risiko, das Männer einnehmen, wenn sie heiraten.

75. Der Tod zerstört den Menschen: Die Idee des Todes rettet ihn (Howards End, E. M. Forster)

Manchmal kann das Nachdenken über den Tod den Menschen helfen, keine übermäßigen Risiken einzugehen, die möglicherweise enden könnten.

76. Es ist wahr, dass fast immer etwas gefunden wird, wenn Sie es betrachten, aber es ist nicht immer das, wonach Sie suchen (El Hobbit, J.R.R. Tolkien)

In Bewegung zu sein, eröffnet uns neue Möglichkeiten . Obwohl dies nicht immer das ist, was wir geplant hatten, sind sie möglicherweise positiv.

77. Die höchste Lebensfreude ist die Überzeugung, dass wir geliebt werden, von uns selbst geliebt werden; lieber trotz uns geliebt (Les Misérables, Victor Hugo)

Es ist nicht leicht, sich selbst zu lieben, aber manchmal sind wir unsere eigenen Feinde.

78. Niemand kann klar denken, wenn seine Fäuste geschlossen sind (George Jean Nathan)

George Jean Nathan kontrastiert in sehr lyrischer Weise Vernunft und Gefühle. Eine der am häufigsten zitierten Ausdrücke in der Literatur.

79. Ein Mann, der in Geduld lehrt, ist in allem anderen ein Lehrer (George Savile)

Die Kraft der Geduld und die Fähigkeit, die Zeit gut zu managen, in einem weise Satz.

80. Wer nicht an Wunder glaubt, ist nicht realistisch (David Ben Gurion)

Über die Anomalien und unerklärlichen Tatsachen, die in der Realität enthalten sind.

81. Es gibt keine traurigere Vision als die eines jungen Pessimisten (Mark Twain)

Mark Twain bezieht sich hier auf den mit der Jugend verbundenen Wert und die Möglichkeit, dass wir sie verachten.

82. Hoffnung ist ein gutes Frühstück, aber ein schlechtes Abendessen (Francis Bacon)

Hoffnung als etwas, das einen doppelten Vorteil hat: Es ist positiv, wenn sich eine ganze Welt von Möglichkeiten vor uns öffnet, aber nicht so sehr, wenn es das letzte Mittel ist.

83. Bildung ist die Bewegung von der Dunkelheit zum Licht (Allan Bloom)

Ein starkes Bild, um zu erklären, was Bildung ist.

84. Das Risiko einer Fehlentscheidung ist dem Terror der Unentschlossenheit vorzuziehen (Maimonides)

Dieser Philosoph des moslemischen Cordoba spricht über das Negative der Unentschlossenheit und die Lähmung der Analyse.

85. Ein Geist braucht ein Buch wie ein Schwert braucht seinen Schärfstein (George R. R. Martin)

Eine der witzigsten Phrasen des Modeschreibers in der Welt der Fantasy-Literatur.

86. Was einmal bewiesen wurde, war nur vorstellbar (William Blake)

Dieses Zitat bezieht sich auf die Perspektive, mit der wir etwas Unmögliches einnehmen sollten.

87. Nur die Gebildeten sind frei (Epictetus)

Bildung als Motor der Freiheit und Autonomie.

88. Alles Wissen ist verletzt (Cassandra Clare)

Ein weiser Satz, der sich auf die Art und Weise bezieht, in der jedes neue Wissen die Grundlagen dessen, was wir zu kennen glaubten, stört.

89. Ehrlichkeit ist das erste Kapitel des Buches der Weisheit (Thomas Jefferson)

Für Thomas Jefferson sind diese beiden Werte eng miteinander verbunden.

90. Jede Gesellschaft ist drei Mahlzeiten Chaos (Lenin)

Der sowjetische Politiker und Revolutionär, über die Fragilität der in einem Land gebildeten Zusammenhalt.

91. Man sagt nicht, ich wäre zusammengebrochen, um zu essen, oder ich habe einen Spaziergang gemacht. Du brichst um zu weinen oder zu lachen. Ich denke, es lohnt sich, von diesen Gefühlen erschüttert zu werden (Albert Espinosa)

Ein Satz, der den menschlichen Charakter des Weins betont.

92. Zeit ist das, was wir am meisten lieben und auch das, was wir am meisten verwenden (William Penn)

Ein Paradoxon des englischen Philosophen William Penn. Sich bewusst zu sein, dass das Leben bedeutet, das Beste daraus zu machen.

93. Freiheit ist niemals gegeben; es wird immer gewonnen (Asa Philip Randolph)

Über die Anstrengung und die Opfer, die notwendig sind, um Freiheit zu erlangen.

94. Sobald Sie etwas zu tun haben, ist es besser, dies zu tun, als aus Angst mit diesem Leben zu leben (Joe Abercrombie)

Ein anderer Schriftsteller, der in der mittelalterlichen Fantasywelt in Mode ist, bietet uns diese Reflexion über die anstehenden Konten.

95. Der Mensch ist die einzige Kreatur, die sich weigert zu sein, wer er ist (Albert Camus)

Albert Camus, in einer seiner philosophischen Aussagen über den Kampf, den der Mensch bei der Schaffung eines Sinnes für seine Existenz aufrechterhält.

96. Kreativität erfordert, dass der Mut von den Gewissheiten gelöst wird (Erich Fromm)

Der Vater der humanistischen Psychoanalyse über die Beziehung zwischen Mut und Unsicherheit.

97. Das Beste an Schönheit ist das, was kein Bild ausdrücken kann (Francis Bacon)

Francis Bacon, über diesen Teil der Schönheit, der nicht gezeigt werden kann.

98. Diejenigen, die die Geschichte nicht kennen, sind dazu verurteilt, sie zu wiederholen (Edmund Burke)

Der konservative Philosoph Edmund Burke über die Notwendigkeit, die Vergangenheit zu kennen.

99. Nichts ist so unglaublich, dass das Oratorium es nicht in ein akzeptables verwandeln kann (Cicero)

Cicero spricht über die Kraft gut konzipierter Diskurse.

100. Ein kleiner Funke kann eine Flamme entzünden (Dante)

Eine weise Phrase, in der wir durch ein poetisches Bild ungeahnte Wege erahnen, in denen sehr wichtige und signifikante Phänomene auftreten können.


* DOCUMENTAL ???????? Existen las BRUJAS? DOCUMENTALES NATIONAL GEOGRAPHIC,DOCUMENTALES ONLINE,2017 (Dezember 2021).


In Verbindung Stehende Artikel