yes, therapy helps!
11 Gewohnheiten, um die emotionale Reife zu erreichen

11 Gewohnheiten, um die emotionale Reife zu erreichen

Juni 12, 2024

Emotionale Reife ist ein Begriff, der verwendet wird, um Menschen mit einer hohen emotionalen Intelligenz zu benennen. Sie sind Leute, die verstehe ihre Gefühle und die anderer , haben gute soziale Fähigkeiten und regulieren ihr Verhalten, um sich an den Moment und die Umgebung anzupassen.

Emotionale Reife kann erreicht werden , aber es ist notwendig, eine Reihe von Gewohnheiten und Verhaltensweisen auszuführen, um dies zu erreichen.

Gewohnheiten, um emotionale Reife zu erreichen

Das muss man bedenken emotionale Reife ist mit der persönlichen Entwicklung verbunden Das heißt, es entwickelt sich im Laufe der Zeit durch bestimmte Gewohnheiten. Zwar gibt es einige Kurse für emotionale Intelligenz, die für den Erwerb emotionaler Fähigkeiten nützlich sein können, aber viele Menschen lernen diese Verhaltensweisen, wenn sie sich auf andere Menschen beziehen und unterschiedliche Lebenssituationen erfahren.


Emotionale Reife ist ist eng mit dem psychologischen Wohlbefinden verbunden , weil mehrere Studien behaupten, dass emotional intelligente Menschen glücklicher sind und mehr Erfolg im Leben haben.

1. Gib volle Aufmerksamkeit

Achtsamkeit ist ein Begriff, der heutzutage mit dem Aufstieg von Achtsamkeit sehr populär geworden ist, aber er hat einen Ahnenursprung, weil er im Buddhismus und seinen Überzeugungen wurzelt. Die Wahrheit ist, dass Achtsamkeit uns zu emotional intelligenten Menschen macht, uns auf unsere Emotionen, unsere Gedanken und unser Bewusstsein aufmerksam macht es hilft uns, auf den Kontext zu achten, der uns umgibt, um sich besser an diesen anzupassen.


Menschen, die Achtsamkeit ausüben, genießen ein größeres emotionales Gleichgewicht Sie haben eine nicht wertende Mentalität Sie werden auch mit Mitgefühl behandelt und akzeptieren die Versagen des Lebens.

Da die vollständige Bewusstheit der erste Schritt zur Veränderung ist, kann es hilfreich sein, Achtsamkeit mit diesen Übungen zu üben: "5 Achtsamkeitsübungen zur Verbesserung Ihres emotionalen Wohlbefindens".

2. Sie lernen aus Fehlern

Akzeptanz ist einer der Schlüssel zum emotionalen Wohlbefinden und Es ist unerlässlich, wenn wir glücklich sein wollen . Das Leben lehrt uns, dass die Dinge nicht immer so kommen, wie wir es wünschen, aber oft können wir uns zu hart sein.

Eigentlich, wenn wir die richtige Einstellung haben, Misserfolge können gute Wachstumschancen sein . Deshalb ist es notwendig, den Perfektionismus beiseite zu legen, denn so sehr wir denken, dass es für uns gut ist, tut es uns weh. Mehr über den Perfektionismus erfahren Sie in diesem Artikel: "Perfektionistische Persönlichkeit: Die Nachteile des Perfektionismus"


3. Durchsetzungsvermögen entwickeln

Emotionale Reife spiegelt sich normalerweise in zwischenmenschlichen Beziehungen wider Wenn es darum geht, mit anderen Menschen zu kommunizieren, und obwohl wir nicht immer mit den Meinungen anderer übereinstimmen werden, ist es möglich, sie zu akzeptieren und zu sagen, was wir denken, ohne jemanden zu missachten.

Dies ist, was als durchsetzungsfähig bekannt ist, denn Durchsetzungsvermögen ist ein Kommunikationsstil, in dem wir, obwohl wir nicht mit dem übereinstimmen, was eine andere Person sagt oder denkt, ohne unhöflich und unhöflich handeln Wir sind zuversichtlich und sicher, immer respektvoll . Durchsetzungsvermögen ist eine wichtige soziale Fähigkeit.

  • In Verbindung stehender Artikel: "Durchsetzungsvermögen: 5 grundlegende Gewohnheiten, um die Kommunikation zu verbessern"

4. Erkenne dich selbst

Selbsterkenntnis ist eines der Prinzipien der emotionalen Intelligenz und daher der Reife beim Umgang mit Emotionen. Und es ist das Selbsterkennen und Verstehen der Emotionen, die wir erfahren, um diese Emotionen zu regulieren.

Zur Verbesserung der emotionalen Selbsterkenntnis Es ist gut, ein Tagebuch mit Emotionen zu haben . Im Tagebuch der Emotionen können Sie jede Nacht vor dem Zubettgehen die Emotionen, die Sie im Laufe des Tages erlebt haben, schreiben und darüber nachdenken.

  • Vielleicht sind Sie interessiert: "Selbstverständnis: Was ist das und wie wird es gebildet?"

5. Hören Sie aktiv zu

Aktives Zuhören ist eine der wesentlichen Eigenschaften, die Menschen besitzen müssen, um erfolgreich mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Und ist das aktive Zuhören nicht dasselbe wie das Hören. Wir denken oft, dass das Zuhören, wenn jemand zu uns spricht, wirklich zuhört, aber in Wirklichkeit ist es nicht so.

Aktives Zuhören bedeutet nicht, über das nachzudenken, was wir sagen möchten, bevor eine Person mit dem Sprechen fertig ist, sie achtet nicht nur auf ihre verbale Sprache, sondern auch auf nicht-verbale Sprache weiß, wie man jenseits von Worten lesen kann . In diesem Artikel können Sie das Konzept des aktiven Zuhörens vertiefen: "Aktives Zuhören: Der Schlüssel zur Kommunikation mit anderen"

6. Andere emotional bestätigen

Emotionale Bestätigung Es bezieht sich auf das Lernen, Verstehen und Ausdruck der Akzeptanz der emotionalen Erfahrung eines anderen Individuums.

Das hat mit Empathie und Akzeptanz der Gefühle anderer zu tun, aber auch mit dem Ausdruck, das heißt, sie wissen zu lassen.Mit anderen Worten, die Validierung soll nicht nur die Emotionen akzeptieren, sondern diese Annahme muss der anderen Person mitgeteilt werden.

Um dieses Konzept besser zu verstehen, lesen Sie diesen Artikel: "Emotionale Validierung: 6 grundlegende Tipps zur Verbesserung".

7. Verbessern Sie die emotionale Kontrolle

Meister der emotionalen Intelligenz es ist notwendig, die emotionen zu regulieren und es ist nur möglich, wenn man sich ihrer emotionalen Erfahrung bewusst ist. Obwohl die Menschen manchmal von der Situation mitgerissen werden, haben wir die Fähigkeit zu reflektieren und kluge Entscheidungen zu treffen.

Oft braucht es den Willen zu wissen, wie man Emotionen reguliert. Mit dem Artikel "Emotionskontrolle mit 11 effektiven Strategien" können Sie anfangen, dies zu lernen, obwohl die Entwicklung maximaler Kompetenz in dieser Art von Kapazität Zeit, Mühe und Selbsterkenntnis erfordert.

8. Priorisieren Sie das "Wir" in den zwischenmenschlichen Beziehungen

Emotionale Reife macht Sinn in der Beziehung zu anderen Menschen, also in sozialen Beziehungen. In Bezug auf das Paar oder in der Arbeitsumgebung ist es angebracht, das "Wir" dem Ich vorzuziehen.

Bei der Arbeit zum Beispiel ist die Vereinigung Stärke und im Fall des Paares das Nachdenken über die beiden hilft, Konflikte zu überwinden . Es ist häufig, die Kontrolle mit den Menschen zu verlieren, die wir lieben, und es ist nicht ungewöhnlich, dass wir uns auf unsere Bedürfnisse konzentrieren und andere loslassen. Emotionale Reife bedeutet dies zu verstehen.

9. Wenn nötig, ausclipsen

Anhaftung ist nicht unbedingt schlecht, denn die Bindung zu Angehörigen hilft uns, zu wachsen und sich zu entwickeln. Viele Menschen klammern sich jedoch an Gegenständen und sogar an ihren Geschichten darüber, was richtig oder falsch ist.

Emotional aufzuwachsen bedeutet, der Realität gegenüber kritisch zu sein, die Gegenwart zu leben und sich der Anhaftung bewusst zu sein. Um emotionalen Schmerz zu vermeiden, ist es notwendig zu lernen trennen Sie sich von unseren Überzeugungen , unsere Gedanken, unsere Erinnerungen und letztendlich unsere privaten Veranstaltungen.

  • In Verbindung stehender Artikel: "5 Gesetze der Trennung, um frei zu sein"

10. Lass die Vergangenheit hinter dir

Zur Loslösung gehört auch, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und den gegenwärtigen Moment zu leben, weil Wir können nicht in der Vergangenheit leben . Wie gesagt, Frustrationen können uns dabei unterstützen, zu wachsen, denn wenn wir in früheren Lebensabschnitten festsitzen, bewegen wir uns nicht weiter.

Natürlich müssen wir berücksichtigen, was passiert ist, aber nur als Rohmaterial zum Lernen. Nichts, was wir in der Vergangenheit getan haben, dient dazu, unser Verhalten zu kennzeichnen. Zu akzeptieren, dass unser Handeln und unsere Emotionen flexibel sind, ist ein notwendiger Schritt, um zu reifen.

11. Hör auf, dich zu beschweren

Sich für das zu kritisieren, was Sie nicht gut gemacht haben, und andere zu kritisieren, ist lähmend. Emotionale Reife bedeutet, realistisch zu sein und ständig in Bewegung zu sein. Deshalb ist es notwendig aus Fehlern lernen und schlechte Erfahrungen nutzen, um als Menschen zu wachsen.


A Simple and Profound Introduction to Self-Inquiry by Sri Mooji (Juni 2024).


In Verbindung Stehende Artikel