yes, therapy helps!
Sind Sie sehr anspruchsvoll mit sich selbst? 7 Schlüssel zur Selbstkritik

Sind Sie sehr anspruchsvoll mit sich selbst? 7 Schlüssel zur Selbstkritik

Oktober 17, 2019

Wenn Sie der Meinung sind, dass die größten Anforderungen und die strengsten Bewertungen von Ihnen selbst stammen, Dieser Beitrag kann Ihnen dabei helfen, sich selbstkritisch zu stellen .

Oft scheint es, als wäre der schlimmste Feind in uns. Anstatt uns auf dem Weg zu unseren Zielen zu ermutigen und aus unseren Fehlern zu lernen, verschwenden wir Zeit, um Perfektion zu fordern und uns negativ zu kritisieren. Diese Gewohnheiten beeinträchtigen unsere Leistung und unser persönliches Bild von uns.

Sie könnten interessiert sein: "Perfektionistische Persönlichkeit: die Nachteile des Perfektionismus"

Was verstehen wir unter Selbstkritik und warum ist es schädlich?

Die Selbstkritik Es ist normalerweise so eine Art pathologischer Kritik, dh eine negative Bewertung, die eine Person von sich selbst macht oder ihrer Handlungen, und das hilft ihr nicht, das Beste aus sich selbst herauszugeben. Sie wird oft als pathologische Kritik bezeichnet, weil sie der Kontrolle der Person entgeht und letztendlich ihre Leistung und ihr Selbstwertgefühl verletzt.


Selbstkritik erfolgt in der Regel in Form von negativen Kommentaren, die sich auf die Fehler oder nicht erreichten Ziele konzentrieren. Und vor allem ist dies eine Kritik, die nicht konstruktiv ist, weil sie uns nicht leitet, wie wir unsere Stärken einsetzen können, um unsere Schwächen zu verbessern.

Die negative Stimme, die uns daran erinnert, was wir falsch machen

Mit anderen Worten: Selbstkritik ist jene negative Stimme, die unser Versagen oder unseren Mangel an Perfektion hervorhebt . Sie sagt uns, was schief geht, vergleicht uns mit anderen, mit ihren Leistungen und ihren Fähigkeiten und setzt unmögliche Maßstäbe an Perfektion. Daher ist es notwendig zu wissen, wie man der Selbstkritik objektiv und anpassungsfähig gegenübersteht.


Sich der Selbstkritik zu stellen ist eine oft schwierige Aufgabe, denn wir geben uns selbst diese Botschaften und haben unsere Gedanken mit großer Kraft ausgestattet. Da unsere Stimme diese Kritik auslöst, ist es schwer, sie zu ignorieren und auf dem Weg zu unseren Zielen voranzukommen.

Wie kann man also Selbstkritik begegnen?

Weiter erkläre ich einer der Schlüssel, um Selbstkritik zu managen und zu nutzen zu vermeiden, mit uns selbst zu fordern. Bist du bereit

1. Erkenne dich selbst, um deine innere Stimme zu zähmen

Der erste Schritt, sich der Selbstkritik richtig zu stellen, ist kenne sie. Du musst analysieren Zu welchen Themen sind Ihre Kritikpunkte und welche Gedanken sind damit verbunden? . Es geht darum zu erkennen, welche Botschaften Sie sich in welcher Situation geben, was Sie fühlen und was Sie denken. Sie können ein schriftliches Protokoll führen, so dass Sie später Ihre Kritik ausführlich und beruhigt analysieren können, wenn Sie einen Moment Zeit haben.


2. Entdecken Sie die Emotionen, durch die Ihre kritische Stimme zu Ihnen kommt

Sobald Sie herausgefunden haben, welche Form Ihre Selbstkritik hat und welche Gefühle und Gedanken damit verbunden sind; Du musst das entlarven Zweck dieser Kritikpunkte. Was versuchst du, deine Gefühle zu zeigen? Welche Angst bewegt diese Kritik? Wenn Sie wissen, was sich hinter der Selbstkritik verbirgt, können Sie die Quelle leichter angreifen.

3. Motivation oder Sorge?

Alles, was wir tun oder denken, hat eine Funktion, auch wenn es nicht offensichtlich ist. Es gibt immer einen Grund dafür, was wir tun und denken. Der Mensch ist ein Tier, das sein Verhalten zu Zielen führt. Daher ist es wichtig, dass Sie das identifizieren Funktion der Selbstkritik. Sie können beispielsweise versuchen, Sie mit Selbstkritik zu motivieren. Zum Beispiel, indem Sie sich selbst dazu auffordern, mehr und bessere Leistungen zu erbringen. Was passiert, ist so oft Selbstkritik und persönliche Forderungen stehen im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit und wir verlieren das angestrebte Ziel aus den Augen .

4. Flieh vor dem Perfektionismus

Wir möchten nur besser sein und Perfektion erreichen. Dies führt zu Stress und Angstzuständen, die unsere Leistung beeinträchtigen . Mit dem kritisieren wir uns und fordern, es besser zu machen, und schadet letztendlich unserer Leistung mit den Forderungen. Wenn Sie in Ihrem Fall der Meinung sind, dass Selbstkritik Sie motivieren möchte, können Sie Strategien implementieren, die Sie positiv motivieren und so Ihre Nachfrage reduzieren.

Wir möchten nur besser sein und Perfektion erreichen. Dies führt zu Stress und Angstzuständen, die unsere Leistung beeinträchtigen . Mit dem kritisieren wir uns und fordern, es besser zu machen, und schadet letztendlich unserer Leistung mit den Forderungen. Wenn Sie in Ihrem Fall der Meinung sind, dass Selbstkritik Sie motivieren möchte, können Sie Strategien implementieren, die Sie positiv motivieren und so Ihre Nachfrage reduzieren.

5. Mentalize for failure: ein zweischneidiges Schwert

Auf der anderen Seite kann Selbstkritik die falsche Wahrnehmung der Vorbereitung auf ein mögliches Versagen geben.Wenn wir glauben, dass es uns nicht gut geht, und geben wir uns diese Botschaft, scheint es uns so zu gehen, wenn wir versagen. Das ist eine Illusion. Wenn wir versagen, wird es uns noch mehr betreffen, denn Selbstkritik verlängert die Zeit, in der wir negative Nachrichten erhalten, und diese bestätigen unsere Erfahrung .

6. Lösung: relativiere und frage deine Gedanken

Selbstkritik effektiv begegnen zu können Wir müssen uns von unseren Gedanken distanzieren und sie als geistige Inhalte verstehen können und nein, als absolute Wahrheiten. Die Entfernung von den Gedanken ist eine Fähigkeit, die durch die Ausübung und Veränderung bestimmter Denkgewohnheiten erreicht wird. Du kannst üben, dich von deinen Gedanken zu distanzieren und sie als Inhalte deines Geistes zu betrachten, wenn du die Gewohnheit haben willst, dich zu fragen, warum du etwas denkst und welche Beweise du hast, um sicher zu sein oder an dem, was du denkst. Es kann auch nützlich sein, Ihre Gedanken als Botschaften zu betrachten, die Ihr Verstand Ihnen gibt und die, während Sie sie haben, sie gehen lassen, ohne etwas mit ihnen zu tun.

7. Lösung: reproduzieren Sie die Ängste und Unsicherheiten anderer Menschen?

Eine andere Möglichkeit, mit Selbstkritik umzugehen, besteht darin, zu analysieren, ob dieses Verhaltensmuster, das wir von Menschen kopiert haben, die wir in unserer Umgebung hatten oder haben. Dies ist äußerst wichtig, um die Kontrolle über unseren Geist zu erlangen. Dafür können Sie sich fragen: Ist diese Art, mich zu kritisieren, von jemandem kopiert? Ist es das Ergebnis meines persönlichen Willens oder habe ich gelernt, dass es die beste Möglichkeit ist, meine Leistung zu verbessern? Will ich wirklich so sein?

Überwinden Sie Ihre Ängste und verfolgen Sie Ihre Träume

Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass alle Informationen, die Sie über sich selbst finden, die Ängste, die Ihre Forderungen lenken, und Ihre Selbstkritik dazu dienen müssen, anders zu handeln.

Wenn Sie sich von Ihren Gedanken distanzieren und die Funktion der Kritik, die Sie an sich selbst machen, wertschätzen, müssen Sie die Quelle Ihrer Ängste angreifen. Sich der Selbstkritik zu stellen bedeutet eine Änderung unserer Gewohnheiten. Daher brauchen wir Zeit, um eine andere Art zu sehen, wie wir uns selbst gegenüberstellen können. Wenn Sie diesen Schritten folgen, Sie werden diesen Unsicherheiten näher begegnen und in der Lage sein, den von Ihnen vorgeschlagenen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen .


Eine einfache und tiefgreifende Einführung in die Selbst-Ergründung von Sri Mooji (mit Untertiteln) (Oktober 2019).


In Verbindung Stehende Artikel