yes, therapy helps!
Hyperalgesie: erhöhte Schmerzempfindlichkeit

Hyperalgesie: erhöhte Schmerzempfindlichkeit

November 10, 2022

Manchmal verursachen traumatische Verletzungen Schäden an den Nervenfasern, die das Tastgefühl an das Gehirn weiterleiten. In diesen und anderen Fällen kann sich die Wahrnehmung von Schmerz durch eine Sensibilisierung des Nervensystems verstärken; Wenn dies geschieht, sprechen wir über Hyperalgesie.

In diesem Artikel werden wir beschreiben Was ist Hyperalgesie, was verursacht sie und wie wird sie behandelt? . Wir werden auch die verschiedenen Arten der Hyperalgesie, die bisher vorgeschlagen wurden, sowie die Beziehung dieses Phänomens mit einer anderen sehr ähnlichen: Allodynie erklären.

  • Vielleicht sind Sie interessiert: "Die 13 Arten von Schmerzen: Klassifizierung und Merkmale"

Was ist Hyperalgesie? Was verursacht es?

Hyperalgesie wird als a definiert anhaltende Steigerung der Schmerzempfindlichkeit . Bei Menschen, die unter dieser Veränderung leiden, ist die sensorische Schwelle, ab der Schmerz erlebt wird, herabgesetzt, so dass Reize, die für die meisten Menschen nicht sehr schmerzhaft sind, für diejenigen mit Hyperalgesie gelten können.


Es kann durch verschiedene Ursachen hervorgerufen werden, beispielsweise durch Läsionen in den Nozizeptoren (Zellen, die Schmerzsignale detektieren) oder die verlängerter Opioidkonsum wie Morphin und Heroin. Abhängig von der spezifischen Ursache der Hyperalgesie und ihrer Behandlung ist dies ein vorübergehendes oder chronisches Phänomen.

In den meisten Fällen ist die Hyperalgesie auf die Sensibilisierung der peripheren Nervenfasern aufgrund von fokalen Läsionen, die entzündliche oder allergische Reaktionen hervorrufen und die Freisetzung chemischer Substanzen im Zusammenhang mit Schmerzen erhöhen. Diese Reaktionen können unter bestimmten Umständen chronisch werden.

  • In Verbindung stehender Artikel: "Chronischer Schmerz: was es ist und wie er von Psychologie behandelt wird"

Beziehung zu Allodynie

Die Hyperalgesie ist eng mit der Allodynie verbunden, die aus dem Auftreten von Schmerzempfindungen als Reaktion auf besteht Reize, die objektiv nicht schmerzhaft sind B. die Tatsache, dass eine Bürste durch das Haar geführt wird oder mit Wasser bei einer leicht erhöhten Temperatur in Kontakt kommt.


Allodynie und Hyperalgesie werden häufig gemeinsam untersucht, da zwischen den beiden Phänomenen bemerkenswerte Ähnlichkeiten bestehen. In vielen Fällen ist der Unterschied zwischen beiden Phänomenen auf die Intensität der Stimulation beschränkt: Wir sprechen von Allodynie, wenn Schmerzen nicht auftreten sollten, und von Hyperalgesie, wenn sie intensiver ist, als wir erwarten würden.

Sowohl Hyperalgesie als auch Allodynie sind mit Veränderungen im zentralen und peripheren Nervensystem in Verbindung gebracht worden, die eine übertriebene Wahrnehmung von Schmerz verursachen. Es wird vermutet, dass dies der Fall ist Fibromyalgie, Migräne und komplexes regionales Schmerzsyndrom Sie hängen auch mit ähnlichen Störungen zusammen.

  • Vielleicht sind Sie interessiert: "Fibromyalgie: Ursachen, Symptome und Behandlungen"

Arten von Hyperalgesie

Je nach den Ursachen ihres Auftretens und der Art der Reize, die Schmerzen verursachen, gibt es verschiedene Arten von Hyperalgesie. Als Nächstes werden die relevantesten beschrieben.


1. primär

Primäre Hyperalgesie erscheint als Folge einer Verletzung . Es besteht in einer Erhöhung der Empfindlichkeit der Nervenenden von Nozizeptoren in der geschädigten Region, obwohl es auch Änderungen in der Verarbeitung von Schmerzsignalen auf der Ebene des Zentralnervensystems mit sich bringt.

2. Sekundär

Im Gegensatz zu dem, was in der Grundschule geschieht, treten bei sekundärer Hyperalgesie schmerzhafte Empfindungen in anderen Regionen als der Läsion auf. Es kann jedoch sowohl verwendet werden, um über übermäßige Schmerzen in den umgebenden Bereichen als auch in anderen weiter entfernten Bereichen zu sprechen.

In diesem Fall ist die Hyperalgesie nicht auf eine Sensibilisierung der Fasern der Nozizeptoren zurückzuführen, sondern wird ausschließlich der Störungen des Zentralnervensystems . Trotzdem ist eine Stimulation notwendig, damit die Person Schmerzen empfindet; Andernfalls würden wir über Allodynie sprechen.

3. Durch Opiate induziert

Bei langfristiger Aufrechterhaltung kann der Konsum von Opiaten (Morphin, Heroin, Methadon, Hydrocodon, Oxycodon usw.) eine nervöse Sensibilisierung für schmerzhafte Reize verursachen. In der Tat scheint es, dass die rechtzeitige Einnahme dieser Substanzen das Potenzial hat, temporäre Symptome von Hyperalgesie und Allodynie hervorzurufen.

4. thermisch

Wir sprechen von thermischer Hyperalgesie, wenn der Reiz, der Schmerzen verursacht, mit der Temperatur zusammenhängt; In diesen Fällen fühlt sich die Person übermäßige Schmerzen bei Kontakt mit heißen oder kalten Reizen .

5. Mechanik

Mechanische Hyperalgesie tritt als Folge von Empfindungen von Druck, Vibration, Punktion, Reibung usw. auf, die die mechanischen Nozizeptoren des peripheren Nervensystems aktivieren.

Wir können unterscheiden zwei Untertypen der mechanischen Hyperalgesie: statisch und dynamisch . Der erste ist mit einem einzigen Kontakt mit dem schmerzhaften Reiz verbunden, während dynamische Hyperalgesie auftritt, wenn sich das Objekt in Bewegung befindet.

6. Motor

Normale Muskel- und Gelenkbewegungen, zum Beispiel solche, die an Verhaltensweisen wie Gehen oder Aufstehen von einem Sitz beteiligt sind, können bei Menschen mit Hyperalgesie starke Schmerzen verursachen.

Behandlung und Management

Obwohl die Behandlung der Hyperalgesie im Allgemeinen an die spezifischen Ursachen der Veränderung angepasst werden muss Es wird in der Regel mit schmerzstillenden Medikamenten behandelt ; Dasselbe gilt für Allodynie, neuropathische Schmerzen und andere Erkrankungen, die mit der abnormalen Schmerzempfindung zusammenhängen.

So werden üblicherweise nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs) verwendet, wie beispielsweise Ibuprofen und Aspirin, Glucocorticoide (Cortisol, Prednison ...) oder Antikonvulsiva wie Pregabalin und Gabapentin sowie Antagonisten von NMDA-Rezeptoren und atypischen Opiaten Tramadol.

Häufig ist das am besten geeignete Medikament für jeden Patienten bei Hyperalgesie schwer zu finden, so dass wahrscheinlich verschiedene Analgetika ausprobiert werden müssen, bevor die Schmerzen wirksam behandelt werden können.

Im Falle einer Hyperalgesie aufgrund des Substanzgebrauchs Wie bei chronisch hypersensibilisierten Patienten aufgrund des Missbrauchs von Morphin oder anderen Opiaten hat die Forschung gezeigt, dass die Verringerung der Dosis paradoxerweise zur Linderung von Schmerzempfindungen nützlich sein kann.

  • Vielleicht sind Sie interessiert: "Arten von Psychopharmaka: Anwendungen und Nebenwirkungen"

Literaturhinweise:

  • Chu, L.F.; Angst, M. S. & Clark, D. (2008). Opioid-induzierte Hyperalgesie beim Menschen: molekulare Mechanismen und klinische Überlegungen. Clinical Journal of Pain, 24 (6): 479–96.
  • Sandkühler, J. (2009). Modelle und Mechanismen der Hyperalgesie und Allodyinie. Physiological Reviews, 89: 707–758.

TIMS Vortrag: Multiple Sklerose und Schmerzen (November 2022).


In Verbindung Stehende Artikel