yes, therapy helps!
Albträume: was sie sind und warum sie erscheinen (Ursachen)

Albträume: was sie sind und warum sie erscheinen (Ursachen)

Januar 22, 2023

Wir verbringen einen Großteil unseres Lebens im Schlaf, was angesichts der großen Energiemenge, die wir ersetzen müssen, um den Alltag zu meistern, nicht überraschend ist. Es gibt jedoch Zeiten, in denen das Schlafstadium, das wir normalerweise mit Ruhe und Wohlbefinden verbinden, zu einer Hölle wird, aus der wir verzweifelt rauskommen.

Und ist das Was wissen wir als Albträume hat einen so starken Einfluss auf die Menschheit ausgeübt, dass es seit langem nicht mehr eine einfache unangenehme Erfahrung ist, die wir individuell erleben, um eine Quelle aller Arten von Mythologien zu werden, oder direkt die Definition dessen, wovor wir fliehen wollen . Tatsächlich verwenden wir das Wort "Albtraum", um sich auf eine äußerst unangenehme oder traumatische Erfahrung zu beziehen, und das Reale mit dem gleichzusetzen, was nur in unserem Kopf passiert ist.


Jetzt ... Was sind Albträume und was produziert sie? Lass es uns sehen

  • In Verbindung stehender Artikel: "Wofür sind die Träume?"

Was sind Albträume?

Albträume sind ein Zustand der Angst und Erregung erscheint im Moment des Träumens , oft verbunden mit Bildern und Empfindungen, die Angst, Trauer oder andere negative Emotionen verursachen, und zwar so intensiv, dass die Unterbrechung des Schlafes hervorgerufen wird.

Es wird also davon ausgegangen, dass ein böser Traum nicht zum Albtraum wird, wenn nicht lässt uns aufwachen oder wir erreichen einen Bewusstseinszustand zwischen Schlaf und Wachsein .

Diese plötzliche Pause mit dem Schlaf tritt leicht auf die REM-Phase, was passiert, wenn wir schlafen und träumen (Das heißt, wenn wir uns gleichzeitig in einem Bewusstseinszustand befinden, der auf das Innere und nicht auf das Äußere gerichtet ist), ist es die Stufe des Traumes, die der Wachheit am meisten ähnelt, die sich den Aktivierungsmustern der Neuronen dabei widmet Moment Ein kleiner "Push" kann uns zurück in die reale Welt führen.

  • In Verbindung stehender Artikel: "Die 5 Phasen des Schlafes: von langsamen Wellen zu REM"

Warum erscheint ein Albtraum?

Wie alles, was das Studium der Träume umgibt, ist wenig bekannt, was über die Ursachen von Albträumen sicher ist. Es gibt jedoch einige Dinge, über die ein Konsens besteht.

Das erste, was zu wissen ist, ist, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass es eine einzige Ursache gibt, die die Existenz von Albträumen erklärt. Dies ist bei Albträumen praktisch auf jeden psychologischen Prozess anwendbar und spiegelt sich in der Wirkung wider, die verschiedene Elemente auf die Häufigkeit des Auftretens dieser unangenehmen Erfahrungen haben. Zum Beispiel Wenn Sie einen anstrengenden Lebensstil und Stress führen, erscheinen sie häufiger und Alkoholabhängigkeit hat eine ähnliche Wirkung, wodurch das, was wir träumen, unangenehmer und ängstlicher wird.

Auf der anderen Seite gibt es eine andere sichere Sache über Albträume: Sigmund Freud hat sich in Bezug auf seine Herkunft geirrt . Für den Vater der Psychoanalyse ist der Albtraum das, was geschieht, wenn ein Teil des Unbewussten in den Schlafzustand übergeht, ohne dessen Inhalt verdrängen zu können, für den wir gezwungen waren, diese Ideen, Erinnerungen oder Überzeugungen versiegelt zu halten. Der Zustand der Angst, verursacht durch die Tatsache, dass wir anfangen zu sehen, was wir weiterhin ignorieren wollen, führt dazu, dass wir zum Erwachen gezwungen werden, um diese Art von Offenbarungen zum Erliegen zu bringen.

Warum wissen wir, dass dies nicht passiert? Unter anderem, weil die Theorien, auf die Sigmund Freud diese Erklärung für das Phänomen gestützt hat, nicht gültig sind, da sie auf Spekulationen über Fallstudien beruhen. Es gibt keine Teile unseres Geistes, die versuchen, bestimmte Inhalte zu verbergen und zu verhindern, dass sie in das Bewusstsein gelangen. Es gibt einfach Inhalte, die zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht relevant genug sind, um unsere Aufmerksamkeit zu erreichen.


  • Vielleicht sind Sie interessiert: "Albträume und Nachtschrecken: Unterschiede und Gemeinsamkeiten"

Sind sie nützlich

Denken Sie daran, dass die freudschen Vorstellungen von Albträumen nicht dazu dienen, die Natur dieser Art von Erfahrungen zu verstehen ... Wofür sind Albträume? Einige Theorien legen nahe, dass Albträume keinen Nutzen haben und eine Folge der Evolution sind, die nicht durch natürliche Auslese als vorteilhaftes Merkmal gefördert wurde. Sie sind einfach da und sie sind harmlos genug, damit die Gene, die sie ermöglichen, nicht im Laufe der Generationen verschwinden.

Andere Theorien jedoch, wenn sie Alpträumen einen Nutzen zuschreiben. Insbesondere weisen sie darauf hin Ihre tägliche Präsenz kann uns auf stressige Ereignisse vorbereiten Wir müssen einen bestimmten Angstzustand aufrechterhalten, der kurzfristig nützlich sein wird, um bestimmte Hindernisse zu überwinden, und der auftritt, wenn unsere Prognosen etwas betreffen, das uns beunruhigt.Auf diese Weise wäre der Albtraum eine Art mentales Training, um leichter in Wachsamkeit zu geraten und daher schnell zu reagieren.


In einigen Fällen würde der mögliche Nutzen von Albträumen jedoch den Schaden, den sie verursachen, nicht ausgleichen ein Teufelskreis aus Stress und Angst, der sich negativ auf unsere Gesundheit auswirkt . In jedem Fall sind die meisten Menschen durch das Auftreten von Albträumen nicht wesentlich betroffen, da sie normalerweise nicht sehr häufig auftreten und obwohl das, was in ihnen zu sehen ist, in vielen Fällen sehr beunruhigend ist, nicht es wird mit der gleichen Rohheit erlebt, die erlebt werden würde, wenn es real wäre.


Parasiten - größte Plage der Menschheit|Teil 2 Parasiten als Ursache vieler psychischer Krankheiten (Januar 2023).


In Verbindung Stehende Artikel