yes, therapy helps!
Die 12 wichtigsten Hirnkrankheiten

Die 12 wichtigsten Hirnkrankheiten

Oktober 31, 2022

In unserem Körper Das Gehirn ist das Königsorgan . Es ist eine grundlegende Struktur, die unser Überleben ermöglicht und Prozesse reguliert und koordiniert, die so wichtig sind wie Atmung und Herzfrequenz, so grundlegend wie Wahrnehmung oder Bewegung oder so komplex wie Denken, Lernen, Emotionen und Fähigkeiten. Exekutive Die Gesundheit dieses Organs ist für uns von grundlegender Bedeutung.

Es gibt jedoch mehrere Bedingungen, die sich auf ihn auswirken und schädigen können, was schwerwiegende Folgen für das Überleben und die Anpassung an die Umwelt haben kann. In diesem Artikel werden wir über einige dieser Bedingungen sprechen, Erkrankungen des Gehirns .

Erkrankungen des Gehirns

Es gibt viele Faktoren, die die Morphologie und Funktion des menschlichen Gehirns während des gesamten Lebenszyklus beeinflussen können. Im großen und ganzen Wir können Hirnerkrankungen in verschiedene Kategorien einteilen abhängig von der Ursache.


1. Krankheiten und genetische Veränderungen

Einige Störungen und Erkrankungen des Gehirns werden durch genetische Faktoren verursacht, die die Funktion und Morphologie dieses Organs verändern. Bestimmte Mutationen in einigen Genen Sie erzeugen eine anomale Funktion des Organismus und beeinflussen in diesem Fall das Gehirn auf bestimmte Weise. Diese Art von Hirnerkrankung manifestiert sich normalerweise in frühen Stadien der Entwicklung entweder während der fötalen Entwicklung oder in der Kindheit des Individuums, obwohl die Symptome in einigen Fällen im Erwachsenenalter auftreten können.

In diesem Sinne können wir Veränderungen wie das fragile X-Syndrom und das Down-Syndrom feststellen oder Veränderungen der neuronalen Migration das kann am Ende wichtige psychische Störungen erzeugen.


Eine weitere genetische Störung findet sich in Huntington's Chorea, einer genetisch bedingten und neurodegenerativen Erkrankung, die durch nicht willkürliche Bewegungen in Form von Wendungen und Wendungen sowie Persönlichkeitsveränderungen und den fortschreitenden Verlust von Führungsfunktionen gekennzeichnet ist.

2. Stoffwechselkrankheiten

Das Vorhandensein von Stoffwechselerkrankungen kann das Gehirn ernsthaft schädigen, wenn sie nicht behandelt werden. indem man dem Gehirn die für seine Entwicklung notwendigen Elemente beraubt .

Ein Beispiel für diese Art von Hirnerkrankungen finden Sie in der Phenylketonurie, die eine Stoffwechselstörung ist Dies verursacht die Abwesenheit des Enzyms Phenylalaninhydroxylase, was wiederum verhindert, dass Tyrosin aus Phenylalanin metabolisiert wird, wodurch es sich auf toxische Weise im Nervensystem ansammelt. Diabetes kann auch Probleme auf Gehirnebene verursachen, indem das Glukosehirn für das ordnungsgemäße Funktionieren festgelegt wird.


3. Krankheiten und Schlaganfälle

Ein weiteres Element, das durch verschiedene Krankheiten verändert werden kann, ist das Gefäßnetz, das das Gehirn spült und Sauerstoff und Nährstoffe liefert, die zum Überleben notwendig sind. Ihre Funktionsstörung kann je nach Art der betroffenen Gefäße und ihrem Standort mehr oder weniger große Gehirnbereiche zum Tode bringen. Entweder durch Anoxie oder Asphyxie durch Verschütten .

Sie sind zwar nicht richtig Krankheiten, aber eher Folge davon, Schlaganfälle sind tatsächlich eine der häufigsten Todesursachen Wir sprechen von einem Schlaganfall oder Schlaganfall.

Störungen wie Angiopathien, das Vorhandensein von Aneurysmen oder sogar Stoffwechselstörungen wie Diabetes können die Ursache sein Schwächung oder übermäßige Gefäßsteifigkeit , die brechen oder verstopfen können.

4. Hirnkrankheiten, die durch eine Infektion verursacht werden

Das Vorhandensein von Infektionen im Gehirn kann dazu führen, dass es nicht mehr richtig funktioniert, weil es entzündet ist und gegen den Schädel gedrückt wird. Stoppen Sie, die Substanzen zu erhalten, die Sie zum Überleben brauchen. das erhöht den intrakraniellen Druck oder das von schädlichen Substanzen betroffen ist, die ihre Funktion verändern oder neuronalen Tod verursachen.

Eine der bekanntesten Erkrankungen ist die Enzephalitis oder Entzündung des Gehirns, bei der es sich entzündet und Symptome wie Fieber, Reizbarkeit, Beschwerden, Müdigkeit, Schwäche, Anfälle oder sogar Tod . Ein anderes ähnliches Problem ist eine Meningitis oder eine Entzündung der Hirnhäute, die das Gehirn umgeben.

Abgesehen davon einige Viren wie Tollwut oder die Invasion einiger Parasiten Sie können auch schwere Krankheiten erzeugen. Andere Infektionen, die die Gehirnfunktion verändern können, sind Syphilis oder eine HIV-Infektion.

Es gibt auch Krankheiten wie Creutzfeldt-Jakob-Krankheit oder Prion-Krankheit, die durch eine Infektion durch Prionen hervorgerufen werden Proteine ​​ohne Nukleinsäure und die Demenz verursachen .

5. Gehirntumore

Wir können als Tumor ein unkontrolliertes und expansives Wachstum des Gewebes eines Teils des Organismus betrachten, das gutartig oder bösartig sein und verursachen kann eine Vielzahl von Symptomen je nach betroffenem Gebiet . Aber selbst wenn wir nicht mit Krebs konfrontiert sind, kann ein Gehirntumor ein ernsthaftes Überlebensrisiko darstellen, da sich das Gehirn gegen den Schädel drückt.

Es gibt eine große Anzahl von Gehirntumoren, abhängig von der Art der Zelle, aus der der Tumor entsteht, und seinem Malignitätsgrad, wie Astrozytomen, Oligoastrozytomen, Ependymomen oder Glioblastomen.

7. Neurodegenerative Erkrankungen

Viele der oben genannten Erkrankungen können durch geeignete Behandlung gelöst werden oder verursachen eine Änderung, die zwar den Rest des Lebens und der Entwicklung des Patienten einschränkt oder nicht einschränkt, jedoch bestimmte Wirkungen aufrechterhält, die sich nicht schlechter entwickeln. Es gibt jedoch mehrere Krankheiten eine fortschreitende Verschlechterung und einen neuronalen Tod verursachen, womit das Individuum bis zu seinem Tod nach und nach an Fähigkeiten verliert. Es befasst sich mit neurodegenerativen Erkrankungen.

Bei diesen Arten von Krankheiten sind diese am bekanntesten Sie sind in der Gruppe der Demenzen enthalten wie Alzheimer oder Krankheiten, die sie verursachen, wie Parkinson oder die zuvor erwähnte Chorea Huntington und Creutzfeldt-Jakob-Krankheit.

Abgesehen von diesen können auch andere Erkrankungen wie Multiple Sklerose und Amyotrophe Lateralsklerose beobachtet werden, die jedoch nicht nur das Gehirn betreffen, sondern auch auch das ganze Nervensystem .

8. Verletzungen

Kopfverletzungen sind zwar keine Hirnkrankheiten an sich, sie können jedoch sowohl aufgrund der Folgen des betroffenen Schlags als auch aufgrund des Rückschlags des gegenüberliegenden Gehirns, der gegen den Schädel prallt, eine äußerst leichte Erkrankung verursachen.

Schlaganfälle sowie Infektionen und andere Schäden können sehr leicht erzeugt werden. Zum Beispiel kann die Nervenverbindungen unterbrechen des Corpus callosum zwischen den beiden Gehirnhälften oder diffusen Hirnschaden. Es kann auch die Hypersensibilisierung einiger Neuronengruppen und Epilepsie erzeugen.

9. Durch die Verwendung von Substanzen verursachte Krankheiten

Andere Erkrankungen des Gehirns können aus der missbräuchlichen Verwendung oder dem Entzug bestimmter Substanzen stammen , die die normale Funktion des Gehirns verändern oder Neuronen bestimmter Körperteile zerstören. Dies geschieht beispielsweise mit Alkohol oder bestimmten Drogen wie Kokain oder Heroin.

Zum Beispiel Wir können Störungen wie Delirium Tremens oder das Wernicke-Korsakoff-Syndrom beobachten (das in erster Linie von einer Enzephalopathie ausgeht, bei der das Subjekt Bewusstseinsveränderungen, Halluzinationen, Tremor hat, um dann zum Korsakoff-Syndrom überzugehen, bei dem der Patient auftritt präsentiert retrograde und anterograde Amnesie bei anderen kognitiven Störungen).

Neben dem Konsum und der Sucht nach diesen Substanzen finden wir auch andere Arten von Erkrankungen wie z durch Lebensmittelvergiftung oder Vergiftung hergestellt für Blei.

10. Missbildungen

Die Anwesenheit von angeborene oder erworbene Fehlbildungen im Gehirn oder Schädel Sie können starke Veränderungen der Gehirnfunktion vermuten, insbesondere wenn sie während des Wachstumsstadiums auftreten, wenn sie die normative Entwicklung des Enzephalons erschweren.

Einige Beispiele, die bei dieser Art von Hirnerkrankungen auffallen, sind Hydrozephalus, Anenzephalie, Mikrozephalie oder Crouzon-Krankheit.

11. Epilepsie

Epilepsie ist eine Gehirnerkrankung, die auf eine unausgewogene Funktion neuronaler Gruppen zurückzuführen ist, die hypersensibilisiert sind Sie reagieren ungewöhnlich auf die Stimulation .

Dies führt zu offensichtlichen Veränderungen des Subjekts als Anfälle, plötzlicher Bewusstseinsverlust, Unwohlsein , Gedächtnisschwierigkeiten, Anomien oder Änderungen in den Führungsfunktionen.

Diese Störung kann durch eine Vielzahl von Störungen und Unfällen wie Trauma, Enzephalitis, Schlaganfall, Tumoren oder Fehlbildungen verursacht werden. In einigen Fällen ist es jedoch nicht möglich, die Ursache der Krisen zu bestimmen.

  • In Verbindung stehender Artikel: "Epilepsie: Definition, Ursachen, Diagnose und Behandlung"

12. Unterbrechungssyndrom

Eine weitere hochgefährliche Erkrankung des Gehirns ist das Disconnection-Syndrom, bei dem ein Teil des Gehirns die Verbindung mit dem anderen verliert Nervöse Informationen können nicht integriert werden effizient. Eines der bekanntesten ist das Callus Disconnection-Syndrom, bei dem aus irgendeinem Grund das Corpus callosum einer Art Abspaltung oder Verschüttung unterzogen wird, die verhindert, dass die Informationen einer Hemisphäre koordinieren und auf die andere zugehen.


5 Krankheiten die mittlerweile heilbar sind ???? (Oktober 2022).


In Verbindung Stehende Artikel