yes, therapy helps!
Erotik: Definition ... und einige notwendige Überlegungen

Erotik: Definition ... und einige notwendige Überlegungen

November 30, 2022

Wenn wir darüber reden Erotik oder hören wir, wie jemand von einer erotischen Erfahrung oder Empfindung spricht, woran denken Sie als erstes? Sex und Liebe Möglicherweise ...

Schalten Sie einfach den Fernseher ein oder stöbern Sie in einer Zeitschrift oder Zeitung, um festzustellen, dass die Medien derzeit Sex und Sexualität vermarktet haben. Genau das denken wir, wenn wir solche Worte hören. In manchen Medien gibt es so viele sexuelle Konnotationen, dass wir manchmal nicht wissen, ob sie uns beispielsweise verführen oder ein Shampoo verkaufen.

Es gibt jedoch auch diejenigen, die das Thema als anstößig und unbequem betrachten, für andere spricht der Begriff mentale Bilder aus, die sich auf die Genitalorgane und die sexuelle Praxis beziehen, sowie auf einige gesundheitliche Probleme (bestenfalls) Erotik, wie sexuell übertragbare Krankheiten und Verhütungsmethoden. Und für andere ist es selbstverständlich, über Referenzthemen zu sprechen.


Definition von Erotik

Aber was ist Erotik? Wie ist ein erotisches Gefühl? Was meinen wir damit? Hat es wirklich nur mit sexuellen Praktiken zu tun? Wie viel wissen wir nicht über das Thema?

Es gibt wenig spezifische Informationen zu diesem Thema, die meisten Forschungsarbeiten beziehen sich auf Erotik mit vagen oder wenig erschöpfenden Erklärungen über das Konzept. Zum Beispiel Es wird normalerweise als Kommunikation oder Aktivität als Paar oder als Einzelperson definiert, wobei verschiedene Emotionen, Gefühle und Einstellungen, die zu Stimulation führen, eingreifen Genitalien und Orgasmen auf der Suche nach sexueller Lust.

Konzepte klären

Zum Ursprung des Begriffs gehen, das Wort Erotik stammt aus dem griechischen Eros in Bezug auf Gott Eros der mit Sinnlichkeit, Verlangen und sexuellem Vergnügen sowie Verhaltensweisen verbunden ist, die sich manifestieren, wenn sich zwei oder mehr Wesen anziehen.


Erotik ist ein menschliches Merkmal; und in der Tat Das Konzept selbst bezieht sich auf offene Verhaltensweisen und Einstellungen, die Interaktion und sexuelle Aktivität fördern wie: Liebkosungen, Küsse, Umarmungen, orale Stimulation, Masturbation, unter anderem, die im Allgemeinen zum Geschlechtsverkehr und / oder direkt zum Gefühl sexueller Lust derer führen, die sie praktizieren und die nicht unbedingt nach Verhaltensweisen suchen.

Wie und wann wird Erotik zum Ausdruck gebracht?

Wie, wann und wo sich diese Verhaltensweisen manifestieren hängt direkt von der Persönlichkeit eines jeden ab, von Geschmack und Vorlieben sowie andere Faktoren wie das sozioökonomische Niveau, die Art der Kultur, die Sitten der Familie, religiöse Praktiken, die geografische Lage usw. Diese Praktiken ermöglichen es dem Individuum, mit seinem Körper in Kontakt zu sein, jene Reize zu erkennen und wahrzunehmen, die angenehm sind, und natürlich auch, die Praktiken zu kennen, die nicht für ihn und die Person, mit der er diese Erfahrungen teilt, bekannt sind.


Erotik bezieht die Person auf ganzheitliche Weise mit ein: körperlich und psychisch repräsentiert sie die Art und Weise, in der er sich und andere ausdrückt, seine intimsten Wünsche, Fantasien und Gefühle. Es gibt unzählige verschiedene Möglichkeiten, wie jeder von uns diese Wünsche in die Realität umsetzt und sein "erotisches Sein" manifestiert: von einem romantischen Abendessen am Strand über eine Sitzung mit Sadomasochismus, über ein Trio oder den Austausch eines Paares erwähne einige. Nicht alle erotischen Manifestationen sind exotisch oder äußerlich extrem.

Die Bedeutung der erotischen Sprache

Die Erotische Sprache hat keine spezifischen Eigenschaften, sie bezieht jeden unserer Sinne mit ein . Es besteht aus Empfindungen und warmen Reizen, die die Epidermis erschüttern, auch Gefühle wie Liebe und Verlangen, den Austausch von Blicken, Worten, Gesten und Zeichen, die dem anderen signalisieren, dass er in der Lage ist, diese Empfindungen auf ein Maximum zu bringen.

Jedes Verhalten, das eine Quelle sexueller Lust für die Person darstellt, kann als erotische Empfindung angesehen werden. Dies kann durch den eigenen Körper, das des Paares oder äußere Gegenstände wie Spielzeug, Federn, Eis oder andere hervorgerufen werden. Es gibt eine breite Palette von Artikeln, die das Sexualerlebnis bereichern, Fachgeschäfte und sogar jährliche Messen, die fördern und informieren, und auch die Teilnahme von Angehörigen der Gesundheitsberufe und Sexsexperten nimmt zu, wodurch das erotische Leben noch angenehmer wird. Orientierung und Aufklärung der Bevölkerung, um die Erfahrung zu verbessern.

Einige Überlegungen zur Erotik

Das Konzept Erotik Es ist etwas Komplexes und Subjektives und daher schwer zu klassifizieren. Sexologen zufolge Es gibt keine bestimmte Praxis als normal oder abnormal, wenn es um Erotik und Sexualität geht . Die Reaktion auf einen erotischen Reiz hängt von den Wünschen und Phantasien jedes Menschen ab und etwas, das für manche angenehm ist, kann für andere sogar schmerzhaft und abscheulich sein. Daher denke ich, dass es in der Verantwortung eines jeden von uns liegt, zu definieren, was erotisch und angenehm ist, es zu kommunizieren und zum Zeitpunkt der genannten Praktiken ehrlich zu sein, um unsere körperliche und psychische Integrität aufrechtzuerhalten.

Ich denke, dass Erotik Teil eines menschlichen Bedürfnisses ist, nicht nur, um zu empfangen, sondern auch Vergnügen bereitzustellen, ein Vergnügen, das nur auf physische und mechanische Stimulation beschränkt sein kann oder sich so weit erstrecken kann, wie es die Grenzen unserer Vorstellungskraft zulassen körperliches und geistiges Vergnügen.

Ein Weg, uns durch Vergnügen wieder zu entdecken

Erotische Praktiken bringen uns seit jeher auf einzigartige Weise näher In der Intimität entstehen Persönlichkeitsmerkmale, die normalerweise verborgen bleiben oder privat sind .

Es ist wichtig, unsere Grenzen zu kennen und die des Paares zu respektieren, damit die Erotikübungen angenehm, dauerhaft und konstant sind. "Sprechen wird von Menschen verstanden" - eine gute Kommunikation mit sich selbst und mit dem Paar ist der Schlüssel, damit wir das erotische Potenzial, das uns auszeichnet, nutzen können.

Die Entwicklung einer erotischen Identität ist für das psychologische Wohlbefinden des Einzelnen von entscheidender Bedeutung. Glücklicherweise verfügen wir heute über mehrere Tools wie Bücher, Websites, Handbücher, Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen, Broschüren und Messen, die der Öffentlichkeit zugänglich sind und die es ermöglichen, die verschiedenen Aspekte der erotischen Identität zu kennen. Informiert zu sein und mit unserem Sexualverhalten verantwortlich zu sein, hängt direkt von jedem Einzelnen ab.

Literaturhinweise:

  • Freyman, Regina. (2011). Geographie und erotische Sprache. Grund und Wort, August-Oktober. Abgerufen von: //www.redalyc.org/articulo.oa?id=199520010037
  • Vladimir Gessen Psychologie für alle. Erotik Wiederhergestellt aus: //www.psicologiaparatodos.com/psicologianuevo ...

The Third Industrial Revolution: A Radical New Sharing Economy (November 2022).


In Verbindung Stehende Artikel