yes, therapy helps!
Frauenfeindlichkeit: 9 Einstellungen, die Frauenfeindliche darstellen

Frauenfeindlichkeit: 9 Einstellungen, die Frauenfeindliche darstellen

September 20, 2022

Frauenfeindlichkeit ist ein Begriff, der verwendet wird, um sich auf den mehr oder weniger verschleierten Hass auf Frauen und Mädchen zu beziehen .

Denken Sie daran, dass Frauenfeindlichkeit nur eine Idee ist, die das wirkliche Verhalten realer Menschen beschreibt und daher nur durch das Handeln bestimmter Menschen existiert.

Eigenschaften und Einstellungen von Frauenfeindlichen

Die Anerkennung von Frauenfeindlichen ist notwendig, um ihr Verhalten zu relativieren und den Respekt für alle Menschen unabhängig von ihren körperlichen Merkmalen zu vermitteln.

Unten sehen Sie was sind die Hauptmerkmale, Einstellungen und Neigungen misogynistischer Personen .


1. Cosifizierung des Körpers der Frau

Frauen als Objekte wahrzunehmen ist eines der Hauptmerkmale von Frauenfeindlichen . Die Verdinglichung bewirkt, dass die Frau einerseits als ein Objekt betrachtet wird, das verwendet wird, um Vergnügen zu erlangen und zu erhöhen, und andererseits ist sie als menschliches Wesen von vermindertem Wert, so dass dies in den Augen der frauenfeindlichen Menschen nur die Frau ist wert wegen ihrer "Funktionen" und nicht wegen ihres menschlichen Zustands.

Es sei darauf hingewiesen, dass Reifying nicht die physische Attraktivität einer Person erkennt, sondern ihre gesamte Identität auf ästhetische oder funktionelle Eigenschaften reduziert, wie dies bei jedem Werkzeug im Haushalt der Fall wäre.


2. Selektiver Puritanismus

Ein weiteres Merkmal von Frauenfeindlichen ist seine Tendenz, selektiv eine puritanische Moral zu benutzen, wenn es um Sexualität geht ; Insbesondere wenden sie es nur an, wenn sie das Verhalten von Frauen beurteilen. Deshalb verunglimpfen sie Frauen, die sich kleiden oder auf provokante Weise handeln, während sie dieses Phänomen bei Männern ignorieren.

Die Logik hinter diesen Gedankenarten ist einfach: Da der Wert von Frauen im Wesentlichen auf die Ästhetik und deren Nachwuchsfähigkeit bezogen ist, ist alles, was als Tendenz zu verstehen ist, diese beiden Eigenschaften mit jemandem "zu teilen" anders als das Paar verwässert den Wert desjenigen, der es tut. Der Mensch hat jedoch einen Wert, der über seine Erscheinung und seine Fortpflanzungsrolle hinausgeht. Es passiert also nichts, wenn er seine Sexualität mehr oder weniger sichtbar ausdrückt.


3. Tendenz, andere Menschen dazu zu ermutigen, sich zu kosifizieren

Frauenfeindlichkeit ist nicht etwas, das gewohnt ist, in Isolation zu leben, sondern eher ist mit einer Möglichkeit verbunden, die Dinge zu sehen, die Sie versuchen, mit anderen zu teilen . Das bedeutet zum Beispiel, dass es bei Frauenfeindlichen üblich ist, andere Menschen dazu zu ermutigen, abfällige oder unangenehme Kommentare über vorbeigehende Fremden abzugeben.

4. Anwendung sexistischer Gewalt

Der Einsatz sexistischer Gewalt, sei es körperlich, verbal oder symbolisch, ist die offensichtlichste Manifestation von Frauenfeindlichkeit. Diese Art von Gewalt richtet sich systematisch gegen Frauen aus diesem Grund und ist einer der Hauptgründe, warum der Feminismus die Notwendigkeit rechtfertigt, die Rechte der Frauen zu garantieren.

5. Systematische Kriminalisierung von Opfern sexistischer Gewalt

Frauenfeindliche tendieren dazu, die Verantwortung für sexistische Gewalt bei Opfern zu übernehmen. Sie verstehen, dass diese Angriffe der Aggression auf die Tatsache zurückzuführen sind, dass sich die Frau nicht genug um ihre Kleidung kümmert oder andere provoziert, oder es wird einfach davon ausgegangen, dass die Gewaltvorwürfe falsch sind, ohne ständige Beweise zu haben das lässt auf diese Möglichkeit schließen.

Auf diese Weise wird ein doppeltes Ziel erreicht. Einerseits Gewalt gegen Frauen ist verborgen Zum anderen wird die Macht, die man über den Körper hat, legitimiert, indem die Vorstellung verteidigt wird, dass sie sich an sehr definierte Geschlechterrollen anpassen müssen.

6. Marginalisierung von Frauen

Es ist nicht verwunderlich, dass Frauenfeindliche die Vorstellung ablehnen, Frauen außerhalb der beruflichen Sphäre oder wirtschaftlichen Transaktionen zu beschäftigen. Gegenwärtig gibt es sogar eine Bewegung namens Men Go Own Own, in der Ein Lebensstil abseits von Frauen und traditioneller Ehe wird behauptet .

7. Autoritäre Tendenzen bei Frauen

Wann immer die Möglichkeit besteht, einer Frau den Willen aufzuzwingen, tun es Frauenfeindliche . Dies bedeutet nicht, dass sie Gewalt anwenden; Sie können einfach launische oder absurde Forderungen stellen, um zu sehen, wie sie gehorchen. In gewisser Weise nutzt es Kontexte, in denen der Mann die Macht über Frauen hat (z. B. bei der Arbeit), um dies weit über das berechtigte Maß hinaus zu nutzen. Ebenso gibt es eine stillschweigende Vereinbarung, wonach die Frau gehorcht, auch in informellen Kontexten, in denen keine höhere und niedrigere Ladung vorliegt.

8. Ablehnung weiblicher Führung

Unter dem Einfluss von Frauenfeindlichkeit, weiblicher Führung oder Alles, was bedeutet, Frauen über ihre traditionellen Rollen hinaus sichtbar zu machen, wird mit schlechten Augen gesehen . Dies kann sich sowohl im geschäftlichen als auch im organisatorischen Umfeld und beispielsweise in der Kritik an Belletristik niederschlagen. Letztes Jahr gab es zum Beispiel Kontroversen, als ein Teil der Internet-Community zum Boykott des Films Mad Max: Fury Road aufrief, weil er einer von Charlize Theron gespielten Figur Prominenz und die Rolle des Helden verlieh.

Auf diese Weise wird eine traditionelle Sichtweise der Dinge verteidigt, bei der die wichtigsten Entscheidungen immer von Männern getroffen werden, und Versuche, dies zu ändern, werden als schleichende Versuche gesehen, Aufmerksamkeit zu erregen.

9. Tendenz, die niedrigen Kulturformen mit dem Weiblichen in Verbindung zu bringen

Ein weiteres Merkmal von Frauenfeindlichen ist die Neigung zu berücksichtigen, dass Frauen kleinere Kulturformen konsumieren : schlechte Romane, schlechte Fernsehsendungen, schlechte Lieder usw. Diese kritische Sicht auf das, was die meisten Frauen konsumieren, gilt nicht für die Analyse der Kulturformen, die Männer massiv konsumieren.


Autogynephilia | ContraPoints (September 2022).


In Verbindung Stehende Artikel