yes, therapy helps!
Angststörungen im Kindesalter: Symptome und Behandlungen

Angststörungen im Kindesalter: Symptome und Behandlungen

Februar 4, 2023

Kennen Sie die Angststörungen, die in der Kindheit auftreten Angesichts der heiklen Lebensphase, die Minderjährige verbringen, ist dies sehr wichtig.

In diesem Artikel werden wir sehen, was die Störungen dieser Art sind und wie sie behandelt werden können.

  • In Verbindung stehender Artikel: "Die 7 Arten der Angst (Ursachen und Symptome)"

Arten von Angststörungen bei Kindern

Kinder und Jugendliche können wie Erwachsene Symptome von Angstzuständen haben und trotz der Ähnlichkeiten können die Folgen schädlicher sein, wenn sie laufen das Risiko, dass sie ihre sozio-emotionale Entwicklung beeinflussen und sogar chronifizieren eine schwerere Pathologie.


Deshalb ist es wichtig, frühzeitig Anzeichen von Angstzuständen in der Kindheit zu erkennen. Einige Situationen, wie der Schulwechsel, der Übergang zum Institut, die Geburt eines Bruders, die Trennung der Eltern, der Verlust eines Familienmitglieds oder der Umzug in eine andere Stadt, können zu Angstzuständen führen. Auf der anderen Seite tritt die generalisierte Angststörung häufiger auf, aber die Angststörung bei der Trennung ist bei Kindern sehr häufig und spezifisch.

Angststörungen, die während der Kindheit auftreten Sie können in folgende Kategorien eingeteilt werden.

  • In Verbindung stehender Artikel: "Die 6 Unterschiede zwischen Stress und Angst"

1. Generalisierte Angststörung (GAD)

Die generalisierte Angststörung wird sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen als klinisch definiert eine verschärfte Besorgnis und schwer zu kontrollieren In vielen Situationen sind die meisten Tage mindestens sechs Monate lang präsent.


Laut dem Handbuch der Psychiatrie DSM IV ist Angst mit drei oder mehr der folgenden Symptome verbunden: Unruhe oder Ungeduld, Leichtigkeit der Ermüdung, Konzentrationsstörungen oder Konzentrationsstörungen, Reizbarkeit, Muskelverspannungen und Schlafstörungen.

Angst betrifft Eltern und Kind Die Beeinträchtigung ihrer schulischen Leistungen und sozialen Beziehungen und Anliegen kann viele Situationen umfassen: schulische oder sportliche Leistungen, soziale Anerkennung, persönliche Kompetenz usw.

Kinder und Jugendliche, die an dieser Erkrankung leiden, neigen dazu, konformistisch, perfektionistisch und unsicher zu sein und Angstzustände zu haben Es kann von Kopfschmerzen und Muskeln begleitet werden , Übelkeit, Durchfall, Reizdarm und andere Symptome von körperlichen Beschwerden.

  • Vielleicht sind Sie interessiert: "Arten von Angststörungen und ihre Merkmale"

2. Trennungsangststörung (ASD)

In der Kindheit ist es üblich, Angst zu empfinden, wenn man sich von Bindungsfiguren löst. Normalerweise tritt diese Angst nach sechs Monaten auf und verstärkt sich nach zwei Jahren, um auf ein adaptives Bedürfnis zu reagieren ein Mechanismus zum Schutz vor Gefahren der Umwelt. Wenn die Angst jedoch aufgrund der Entwicklungsentwicklung des Kindes und / oder seiner Funktionsweise unverhältnismäßig ist, kann es zu einer Trennungsangststörung kommen.


Es ist die häufigste Angststörung bei Kindern unter 12 Jahren und von früherem Auftreten, die daran leiden rund 4% der Jungen und Mädchen und 1,6% der Jugendlichen . Das Auftreten dieser Pathologie nimmt mit dem Alter ab, aber auch die Sorgen der Betroffenen ändern sich. Jugendliche mit Trennungsangststörung äußern daher katastrophale Bedenken, zum Beispiel Unfälle, Entführungen oder den Tod der Bindungsfigur.

Für die klinische Diagnose von SAD ist es erforderlich, dass das Kind oder der Jugendliche drei oder mehr der folgenden Symptome erleidet: übermäßige Angst aufgrund von Trennung oder Vorwegnahme, übermäßige Sorge über den Verlust oder das Wohlbefinden der Bindungsfiguren, Widerstand gegen das Verlassen Haus, Widerstand gegen das Alleinsein, Widerstand gegen das Schlafen von Bindungsfiguren , Albträume über Trennung und Beschwerden über körperliche Beschwerden (Kopf- oder Bauchschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen usw.) auftreten oder die Trennung antizipieren.

Welche Prozesse greifen in das Erscheinungsbild und die Pflege der TAS ein?

Lerndefizite, dh das Fehlen von Trennungen, verhindern, dass sich das Kind daran gewöhnt, ohne Eltern zu sein . Um die Angst vor der Trennung zu beseitigen, muss die Häufigkeit und Dauer der Erfahrungen, in denen das Kind von den Bindungsfiguren weit entfernt ist, schrittweise erhöht werden. Wenn das Kind diesen Situationen in einer natürlichen Umgebung nicht ausgesetzt ist, besteht die Möglichkeit, dass die Angst bestehen bleibt.

Traumatische oder unerwartete Trennungserfahrungen Wie die Scheidung der Eltern, das Schulwesen, der Krankenhausaufenthalt einer Bezugsperson oder der Tod einer nahen Person kann ebenfalls zu Angstzuständen führen und sogar die Störung auslösen.

Schließlich ist positive Verstärkung einer der Faktoren, die das Erscheinungsbild und die Aufrechterhaltung der Störung am meisten beeinflussen. Wenn der Vater die Zahlen belohnt übermäßiges Sucht- und Abhängigkeitsverhalten Das Kind wird sie mit der erhaltenen Belohnung in Verbindung bringen, sei es die Aufmerksamkeit oder die einfache Anwesenheit der Eltern.

Behandlung von Angststörungen im Kindesalter

Da eine Angststörung kurz- und langfristig die Funktionsfähigkeit derjenigen beeinträchtigen kann, die daran leiden, ist es notwendig, so schnell wie möglich einzugreifen und sich nicht von dem Gedanken leiten zu lassen, dass es sich um eine Phase handelt oder dass Sie allein sind.

Im Falle von Angstzuständen bei Kindern laut der Society of Child and Adolescent Clinical Psychology der APA (Association of American Psychiatry) Die am besten etablierte Behandlung ist die kognitive Verhaltenstherapie , das sollte die erste therapeutische Wahl sein. Seine Wirksamkeit wurde in Einzelbehandlungen mit dem Kind und mit den Eltern sowie in Gruppenbehandlungen im familiären und schulischen Umfeld nachgewiesen. Die drei am häufigsten verwendeten Verfahren sind Belichtung, kognitive Techniken und Entspannung.

Einerseits schrittweise Belichtung, live oder in der Vorstellung ist der Hauptbestandteil der kognitiven Verhaltenstherapie.

Die Ausbildung im Selbstunterricht ist ebenfalls ein grundlegender Teil der Therapie und besteht darin, die internen Verbalisierungen des Kindes so zu ändern, dass sie durch andere ersetzt werden, die es ihnen ermöglichen, mit Angstzuständen umzugehen.

In Bezug auf Entspannung ist die am meisten verwendete Methode die progressive Entspannung, je nachdem welche die Verringerung der Körperspannung Es wird die subjektiven Angstgefühle lindern. Es ist auch eine Bewältigungsstrategie, die jungen Menschen helfen wird, ihre Ängste auf einem nachhaltigen Niveau zu halten.

Interventionsprogramme für Eltern und Kinder

Darüber hinaus wurden in den letzten Jahrzehnten mehrere auf Eltern und Kinder ausgerichtete Programme entwickelt. Vorbeugung und Behandlung von kinderspezifischen Angststörungen .

Der Leitfaden "Coping Cat" oder The Brave Cat ist besonders nützlich für Eltern beibringen, ohne übermäßigen Schutz zu erziehen und die Autonomie des Kindes zu fördern. Es besteht aus einem Programm, das in zwei Phasen unterteilt ist, in denen wir einerseits mit den Eltern zusammenarbeiten und andererseits individuelle Sitzungen mit dem Kind durchgeführt werden, die Aufgaben wie Psychoedukation, Entspannung, Exposition, kognitive Umstrukturierung, Problemlösung und andere Aufgaben lösen Selbstkontrolle

Wir können uns auch finden das FRIENDS-Programm, das je nach Alter des Kindes in vier Versionen unterteilt ist und das FORTIUS-Programm, das, basierend auf dem olympischen Slogan "Citius, Altius, Fortius" (schneller, höher, stärker), Kindern zwischen 8 und 12 Jahren beibringt, schwierigen Situationen zu begegnen und negative Emotionen zu kontrollieren.

Diese kognitiv-verhaltenstherapeutischen Programme sind auf die Besonderheiten von Kindern und Jugendlichen und auf die Merkmale von Verhaltensstörungen in diesem Alter abgestimmt, was Kindern sehr zugute kommt.


Zwangsstörung: Symptome, Diagnose & Therapie | Die häufigsten Zwänge (Februar 2023).


In Verbindung Stehende Artikel