yes, therapy helps!
Die Akzeptanz von harten Gefängnisrichtlinien wächst mit der Wahrnehmung von Rassenungleichheit

Die Akzeptanz von harten Gefängnisrichtlinien wächst mit der Wahrnehmung von Rassenungleichheit

November 5, 2022

Das im Allgemeinen in Strafvollzugsanstalten Angehörige rassisch benachteiligter Minderheiten werden oft in einer traurigen, bekannten Realität festgehalten. Die einfache Tatsache, diese Informationen zu kennen, kann jedoch dazu beitragen, diese Art von Ungleichheit zu legitimieren und zu erhalten.

Gefängnis und Rassismus

Zumindest scheinen einige Hinweise darauf hinzuweisen. Vor Wochen haben wir eine beunruhigende Studie wiederholt, in der gezeigt wurde, dass afroamerikanische Kinder in den USA rassistische Vorurteile gegen Schwarze haben. In derselben Linie beschäftigen wir uns heute mit dem Problem des nordamerikanischen Straf- und Strafvollzugssystems.

Zwei von der Stanford University durchgeführte Straßenstudien zeigen, dass die weiße Bevölkerung der Vereinigten Staaten die Notwendigkeit anerkennt, eine harte Politik gegenüber diesen Minderheiten aufrechtzuerhalten, wenn sie mit Beweisen dieser Ungleichheit konfrontiert sind. Mit anderen Worten: Je extremer diese rassische Ungleichheit vor dem Strafsystem ist, desto größer ist die Akzeptanz, die durch die Richtlinien erzielt wird, die diese Ungleichheit aufrechterhalten .


Wie wurde diese Schlussfolgerung gezogen?

Zunächst wurden 62 weiße Menschen beiderlei Geschlechts auf der Straße angehalten, um mit ihnen über das Internet zu sprechen Drei Schläge Gesetz von Kalifornien, eine umstrittene gerichtliche Politik, die insbesondere Menschen angreift, die gelegentlich geringfügige Straftaten ohne Gewalt begehen. Dann wurde ihnen ein Video gezeigt, das 80 Fotografien von "Polizeiakten" zeigte, in denen die Festgenommenen einzeln porträtiert wurden.

Allerdings haben nicht alle Leute genau dasselbe Video gesehen. In einem Fall waren 25% der verhafteten Personen anscheinend Afroamerikaner, in einem anderen Fall betrug der Prozentsatz der dunkelhäutigen Personen 45%. Schließlich wurde jedem dieser 62 Weißen die Möglichkeit angeboten, eine Petition zu unterschreiben, die darauf abzielte, das Drei-Streik-Gesetz weniger streng zu machen. Die Ergebnisse: Knapp 55% derjenigen, die in dem Video eine relativ geringe Anzahl von verhafteten Afroamerikanern gesehen hatten, während in der zweiten Gruppe nur 28% unterschrieben .


Erstaunliche Ergebnisse

In einer ähnlichen Studie, bei der Fußgänger in New York verwendet wurden, wurden die Ergebnisse in derselben Zeile gefunden, wobei diesmal auf die Politik der ungerechtfertigten Durchsuchungen durch die Polizei verwiesen wurde. In dem Teil der Stichprobe, der eine extremere Ungleichheit in den Gefängnissen wahrgenommen hatte, unterzeichneten 12% die Petition zur Beendigung dieser Richtlinie, während die andere Gruppe fast 35% unterzeichnete.

Basierend auf diesen Ergebnissen kann interpretiert werden, dass die weiße Bevölkerung der Vereinigten Staaten strengere strafrechtliche Richtlinien unterstützt, wenn sie dies wahrnimmt Die festgenommenen Personen sind größtenteils Afroamerikaner . Eine hypothetisch größere Angst vor afroamerikanischen Verbrechern als jede andere Art von Straftäter könnte diesem Trend zugrunde liegen. Diese Befürchtung würde wiederum durch diese Auffassung verstärkt, dass "die afroamerikanische Bevölkerung die Gefängnisse füllt", eine Situation, die dieses Vorurteil nähren würde.


Wir befinden uns also vor einem Teufelskreis, der zumindest teilweise durch kognitive Vorurteile aufrechterhalten wird. Die Ungleichheit der Gefängnisse würde sich durch ihre eigene Existenz gegenüber anderen rechtfertigen.


SRT Viper V10 - TEST IT (November 2022).


In Verbindung Stehende Artikel