yes, therapy helps!
Die 5 Funktionen der Gesellschaft: Wie beeinflusst sie unser Leben?

Die 5 Funktionen der Gesellschaft: Wie beeinflusst sie unser Leben?

Dezember 4, 2022

In der Psychologie und anderen Sozialwissenschaften sprechen wir oft viel über "Gesellschaft". Wir diskutieren, wie es uns beeinflusst, welche Arten von Gesellschaften wir aufgebaut haben, wir sprechen über die Veränderungen, die unsere Gesellschaften durchlaufen haben, und so weiter. Wir unterscheiden sogar zwischen westlichen, nicht-westlichen, individualistischen, kollektivistischen, Wissensgesellschaften, entwickelten, nicht entwickelten Gesellschaften und vielen anderen. Wir fragen uns jedoch selten, was wir genau meinen, wenn wir über "Gesellschaft" sprechen.

In Anbetracht dessen, dass es keine einheitliche Definition gibt und es ein Thema ist, das wir aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln ansprechen könnten, werden wir in diesem Artikel kurz den psychosozialen Ansatz in Bezug auf das, was Gesellschaft ist und was einige ihrer Elemente sind, überprüfen. Konkret werden wir sehen einige der wichtigsten Funktionen des Lebens in der Gesellschaft .


  • In Verbindung stehender Artikel: "Was ist Sozialpsychologie?"

Was ist Gesellschaft und welche Elemente hat sie?

Aus den klassischsten Traditionen der Sozialwissenschaften hat sich die Gesellschaft als präsentiert das Element gegenüber dem Individuum Das heißt, als eine den Subjekten äußere Entität, die uns beeinflusst, formt, bedrückt oder umgekehrt: Sie befreit uns, stärkt uns oder treibt uns an. Das heißt, die Gesellschaft tendiert dazu, sich selbst als etwas außerhalb des Subjekts zu betrachten, das jedoch in Relation dazu steht: Sie erhält es und begrenzt es gleichzeitig.

Gesellschaft kann aber auch als verstanden werden das Ergebnis der Tätigkeit des Menschen ; Aktivität, die, wenn sie gemeinsam genutzt wird, auch eine Reihe von Regeln generiert. Das heißt, die Gesellschaft kann auch als Ergebnis unserer Interaktion verstanden werden.


Wenn wir miteinander interagieren, erstellen und teilen wir eine Reihe von Codes, mit denen wir uns auf unterschiedliche Weise organisieren können. Diese Codes werden in Elemente übersetzt, die die Sozialisation fördern (der Prozess, durch den ein Individuum ein kompetentes Subjekt für die Gesellschaft wird).

Beispiele für diese Elemente sind Einrichtungen (Familie, Ehe, Schule, Wissenschaft, Religion usw.), was von der geographischen, wirtschaftlichen, politischen Situation und den Traditionen abhängt , die Werte und die Geschichte jedes Individuums.

Mit anderen Worten, es gibt keinen einzigen Weg, die Gesellschaft zu betreiben; Dieselbe Dynamik und minimale Prozesse werden nicht überall erzeugt oder waren zu allen Zeiten gleich. Die Gesellschaft ist nicht nur eine vom Subjekt verschiedene Entität, sondern auch das Ergebnis der Aktivität und Interaktion derselben Subjekte.


5 Funktionen der Gesellschaft

Ausgehend von dem, was gesagt wurde, bevor wir uns fragen konnten: Warum leben wir in der Gesellschaft? Was ist der zweck Könnten wir ohne die Gesellschaft oder außerhalb leben?

Zweifellos sind die Funktionen der Gesellschaft zumindest problematisch. Abgesehen von der Tatsache, dass die Gesellschaft selbst gut oder schlecht ist, schädlich oder nützlich ist, ist die gesamte eigene Tätigkeit oft unsicher, mit welcher auch die Auswirkungen und Funktionen der Gesellschaft werden mehrdeutig .

Wenn wir auch pragmatisch über die Gesellschaft nachdenken, können wir sagen, dass sie nicht nur für die Beeinflussung unseres Lebens oder unserer Tätigkeit verantwortlich ist, sondern dass wir durch dieselbe Gesellschaft unser eigenes Leben (physisch und psychisch) aufrechterhalten können. Je nachdem, welche Dynamik erzeugt wird, kann jedoch auch der gegenteilige Effekt erzielt werden.

Im großen und ganzen können wir die Funktionen der Gesellschaft in verschiedenen Prozessen beschreiben, die durch gemeinsame menschliche Aktivitäten erzeugt werden: Identität, soziale Normen, Betreuungspraktiken, Betreuungsaktivitäten und Umweltmanagement.

1. Identität generieren

Identität ist ein psychosozialer Prozess mit dessen Hilfe sich eine Person in Bezug auf eine Reihe von Merkmalen, Merkmalen, Interessen, Wünschen, Fähigkeiten usw. erkennt. Eine solche Anerkennung erfolgt weitgehend durch andere Menschen. Und das ist so, weil wir uns nur durch andere als "gleich ..." oder "verschieden von ...", dh als einzigartige Individuen und gleichzeitig Teil einer Gruppe, erkennen können.

Mit anderen Worten, wenn sich ein Individuum als solches erkennt, liegt dies daran, dass es auch andere Individuen gibt, die ihn ebenfalls erkannt haben. Eine der Funktionen des Lebens in der Gesellschaft ist also das Thema und die kleinen Gruppen gestalten : Die Gesellschaft erzeugt sowohl psychische Strukturen als auch soziale Gruppen, ohne die wir uns kaum mit der Welt verbinden könnten.

2. Produzieren Sie soziale Normen

Soziale Normen sind die Menge impliziter oder expliziter Richtlinien, die uns sagen, wie wir uns verhalten sollen. Nicht nur das, sondern auch, welche Interessen, Wünsche, Gewohnheiten oder Erwartungen angemessen oder möglich sind. Durch soziale Normen beziehen wir uns auf die Welt und auf andere Mitglieder der Gesellschaft .


Wir erzeugen und reproduzieren sie durch dieselbe Beziehung, und wenn sie sich verändert, ändern sich auch die sozialen Normen. Zum Beispiel waren Interaktion und Verhaltensnormen zwischen Menschen (und zwischen Mensch und Natur) nicht gleich, bevor wir Technologie entwickelt haben. Dies liegt daran, dass sich durch die Einführung kleiner materieller und diskursiver Veränderungen auch soziale Normen ändern .

Kurz gesagt, eine weitere Hauptfunktion der Gesellschaft besteht darin, Verhaltensregeln zu generieren und umzuwandeln, die uns als Teil einer sozialen Gruppe auszeichnen. Dadurch können wir unsere Interessen fit machen, ohne dass zu viele Konflikte auftreten, um nahe beieinander zu leben.


3. Sicherstellung von Praktiken der Pflege und Filiation

Eine weitere Funktion des Lebens in der Gesellschaft besteht darin, Praktiken zu generieren, die die Befriedigung unserer menschlichen Bedürfnisse sicherstellen. Um diese Zufriedenheit sicherzustellen, ist es auch notwendig dass die erzeugten Praktiken den Bedürfnissen und Werten eines geografischen und historischen Moments entsprechen Beton. Ein von Menschen geteiltes Bedürfnis ist beispielsweise die Filiation, die sich auf affektive Interdependenz und Betreuungspraktiken bezieht.

Letzteres ist ein Wert, den einige Gesellschaften und in geringerem Maße andere teilen. Sie bezieht sich auch auf die sexuelle Arbeitsteilung und die Sozialisierung des Geschlechts, die sich zwischen den menschlichen Gruppen unterscheiden können. In einigen westlichen Gesellschaften, die über mehr wirtschaftliche Ressourcen verfügen, unterscheiden sich die Praktiken in Bezug auf Pflege und Filiation beispielsweise von anderen Gesellschaften, in denen sie, wenn sie weniger Ressourcen haben, auch einen erheblichen Bedarf an Unterstützung und Pflege zwischen den beiden schaffen Einzelpersonen


  • Vielleicht sind Sie interessiert: "Affektive Vorhersage: eine sehr nützliche mentale Fähigkeit"

4. Generieren Sie Aktivitäten im Zusammenhang mit der Bereitstellung

In Bezug auf den vorherigen Punkt besteht eine weitere Funktion des Lebens in der Gesellschaft darin, sicherzustellen, dass mit der Bereitstellung von Praktiken verbundene Praktiken erzeugt werden, d. H. Aktivitäten, die die Versorgung mit Produkten der ersten Notwendigkeit gewährleisten was wir durch den Austausch und die Beziehung zu anderen Menschen tun.

Mit anderen Worten, die Interaktion und gemeinsame Aktivität von Menschen hat unter anderem zum Ziel, dass wir überleben. In diesem Fall, wie beispielsweise Betreuungsaktivitäten, ist Vorsorge eine Praxis, die in der Geschichte westlicher Gesellschaften häufig in Bezug auf die Werte der Männlichkeit und des Sozialismus sozialisiert wird basierend auf der sexuellen Arbeitsteilung .

5. Verwalten Sie die Umgebung, in der wir uns entwickeln

Organisieren Sie sich als Gesellschaft und werden Sie zu kompetenten Mitgliedern dieser Organisation. Dies hat unter anderem die Verwaltung und Manipulation der Umgebung zur Folge, in der unsere Interaktion stattfindet. Das heißt, die Manipulation der Umgebung. Das Leben in der Gesellschaft erlaubt es uns nicht nur, aus der Mitte herauszunehmen, was wir zum Überleben brauchen, sondern aufgrund der gleichen Normen und Identitäten, die erzeugt werden, kann soziale Aktivität zur Folge haben die übermäßige Abnutzung der Umwelt aufgrund der ständigen Nutzung ihrer Ressourcen .

So hat die Gesellschaft häufig nicht nur die Funktion, Grundbedürfnisse zu befriedigen, sondern erzeugt auch andere Bedürfnisse und andere Formen der Befriedigung, die zu einer massiven Ausbeutung der Umwelt führen, in der die Gesellschaft selbst entsteht. Dafür haben wir eine weitere Funktion, die unsere Gesellschaften geschaffen haben die Produktion von Wissen und die Entwicklung von Technologie Geräte, die nicht nur im Management der Umgebung, sondern auch in den gleichen zwischenmenschlichen Beziehungen einen signifikanten Einfluss haben.

Kurz gesagt, das Leben in der Gesellschaft hat keine bestimmten Funktionen, sondern hat eine Reihe von Auswirkungen, die den Subjekten nicht exakt äußerlich sind, sondern das Ergebnis unserer Interaktion sind. Sie können auch problematisch sein, daher ist es wichtig zu berücksichtigen, dass diese Interaktion in Koexistenz und Lebensqualität umgesetzt wird.

Literaturhinweise:

  • Ibáñez, T. (2004) (Hrsg.). Einführung in die Sozialpsychologie. Editorial UOC: Barcelona.

Wenn die Diagnose Psoriasis (Schuppenflechte) heißt (Dezember 2022).


In Verbindung Stehende Artikel